ABE für BBS RM 012

  • Hi Leuts!


    Kann mir jemand sagen wo Ich ein ABE für die BBS RM 012 herbekomme,habe schon alles probiert bekomme es aber nicht.Habe mich mit der VW in Wolfsburg auseinandergesetzt aber die meinten das es für diese felgen kein ABE gibt,selbst wenn es eines gäbe würde Ich es nicht bekommen,da diese felgen immer ein bestandteil eines Fahrzeugs sind.Sprich die Felgen wurden nach der produktion eines Golf 2 drauf geschraubt eingetragen und das wars.Ja dan fuhr Ich halt ohne ABE oder Teilegutachten zum TÜV und die wollten eine einzelabnahme pro achse machen,das würde sich dann pro achse auf 250-300 euro belaufen,wo Ich das gehört habe habe Ich beinahe meine Kippe verschlugt.Naja dann fuhr Ich halt zu 4 weiteren TÜVS und da kahm das selbe dabei raus.

  • Also bei uns hier trägt der Tüv, Rad/Reifen kombinationen uber Vergleichsgutachen ein. ist genau so unkompliziert wie mit dem richeigen Gutachen. Ein Kumpel und ich haben auf diese Art bei seinem Polo 2F 8J x 15 Felgen eintragen lassen obwohl es die 15 Zoll Felgen für den Polo 2F gar nicht mit Gutachten gibt. War total easy.

  • Zitat

    Original von Golfgod82
    Also bei uns hier trägt der Tüv, Rad/Reifen kombinationen uber Vergleichsgutachen ein. ist genau so unkompliziert wie mit dem richeigen Gutachen. Ein Kumpel und ich haben auf diese Art bei seinem Polo 2F 8J x 15 Felgen eintragen lassen obwohl es die 15 Zoll Felgen für den Polo 2F gar nicht mit Gutachten gibt. War total easy.


    Wenn es bei euch so simpel ist alles eintragen zu lassen, denn teile dem Board doch einfach mal mit welcher TÜV es ist und wo man ihn findet, damit auch andere vielleicht davon Gebrauch machen können....denn so hilft es keinem weiter wenn du uns immer nur erzählst das bei euch ja alles so einfach ist..

  • Eine ABE (= Allgemeine Betriebserlaubnis, d.h. man muss i.d.R. gar nicht mehr zum TÜV damit) wirst du für diese Felgen in der Breite nicht bekommen!
    Aber ein Teilegutachten/Festigkeitsgutachten kann man normal entweder beim Felgenhersteller beantragen (in deinem Fall BBS, was kein Problem sein dürfte, da ja BBS immer noch voll im Geschäft ist) oder manchmal auch über das Kraftfahrbundesamt (KBA) in Flensburg anhand der der KBA Nummer die irgendwo auf deiner Felge stehen sollte.

    Fehlende Leistung ist durch puren Wahnsinn zu ersetzen.
    ++technical courage is faster than money++

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Negra ()

  • Danke erstmal....


    Also Golfgod82 ein Vergleichsgutachten besitze Ich nicht, wenn Ich eins gehabt hätte dann wäre Ich schon längst beim TÜV gewesen.Und dein Tüv is e bisl weit weg von mir.


    Negra warum werde Ich für diese Felgen kein ABE in dieser breite finden? Die BBS gibt es vieleicht auch in 8x15 und ein Teile oder Festigkeitsgutachten über BBS zu bekommen ist doch schwer, schon brobiert die Besitzen keins und wenn Sie eins Besähsen dürften Sie es nicht rausgeben da die Felgen nur für VW Hergestellt wurden und nur die dürfen ein ABE oder Teilegutachten rausgeben.

  • Ein Teilegutachten ist "nur" ein Gutachten in dem alle Felgendaten drinstehen und wo drinsteht auf welche Autos sie man montieren darf um die Teile vom TÜV eingetragen zu bekommen.
    Jeder Felgenhersteller darf das herausgeben - hab ich auch schon ein paar mal gebraucht und bekommen (Allerdings noch nicht von BBS, und das mit nur für VW klingt logisch - wobei ich es nicht glauben kann, da für VW bestimmt nie Werksmäßig 8x15 Felgen gebaut wurden!!).
    Eine ABE heißt wie gesagt, Allgemeine Betriebserlaubnis, was bedeutet, du baust die Teile dran, nimmst die ABE immer mit und musst nicht mal mehr zum TÜV...
    Und deine hinterne Felgen sehen mir schon arg breit aus für "Plug and Play" ohne TÜV, sind das keine 8x15 ?

    Fehlende Leistung ist durch puren Wahnsinn zu ersetzen.
    ++technical courage is faster than money++

  • Die Vergleichsgutachten kannst du dir von jedem X-beliebigen Felgenhersteller von den Homepages runterladen und ausdrucken! Musst lediglich drauf achten dass die Breite der Felge und die Einpresstiefe die selbe ist. Und natürlich die Traglast muss passen. Der Felgendurchmesser ist egal, kann auch 13,14 oder 16 Zoll sein. Kannst sogar mit nem Vergleichsgutachten hergehen, wenn die die ET deiner Felgen zu groß ist und möchtest Spurverbreiterungen fahren, einfach das Gutachten auf die gewünschte ET ausdrucken, Spurverbreiterungen hinter die Felgen und ab zum TÜV. Alles schon gehabt! Frag doch einfach mal bei deinem TÜV nach ob der das auch macht.

  • Zitat

    Original von G60Bam
    Und was ist wenn ich eine ABE für eine Felge haben möchte die nicht bei VW verwendet wurde??


    Also mit nem Vergleichsgutachen bekommst du jede Felge die du möchtest auf jedem Auto eingetragen vorausgesetzt die Angaben die ich oben gemacht habe stimmen überein.

  • Zitat

    Original von Golfgod82
    Muss doch auch gar nicht! Egal welche Felge es ist!


    Du hast Recht, aber es geht jetzt auch mal eben kurz um meine reine Interesse ;)

  • Ich kram das Thema jetz nochmal raus:
    Hab die BBS RM 012 bei mir drauf in 6,5x15 also original sind aber im Brief nicht eingetragen da ich sie ja jetz erst drauf hab und nicht ab werk... wie kann ich die eintragen lassen!!!????

  • Also ich habe meine RM ohne probleme eingetragen bekommen. Einfach von VW oder aus dem Netz die reifenfreigabe besorgt für die 195/50 R15 Reifen. Damit dann zum TÜV gefahren mit der felge im Kofferraum um überhaupt mal zu fragen wie das mit eintragen ist.
    Der TÜV-Pürfer meinte das wäre kein Problem, der hatte die freige für die Felgen mit der Reifengröße sogar da. Wollte 45 Euro habe wenn ich mich recht erinnere, weil er ja einmal fahren müsste.


    Bin dann zur DEKRA gefahren und hab denen dann die Reifenfreigabe gezeigt und die haben mir das jetzt für ich glaube 38 oder 35 euro eingetragen.


    Und die Eintragung lautet jetzt auch auf die RM Flegen mit 195/50 R15.


    Darf die dinger nur nicht mit Schneeketten fahren ;)