Schnappschuss kurz vor Probezeitende

  • Hi, ich studiere in Kaiserslautern und fahr immer dann wenns mit der Wäsche knapp wird nach Hause zu Mami :P.


    Im Januar wars wieder soweit, dass ich mich spät abends auf den Weg gemacht habe und die gut 220km gefahren bin. Es war schon stock dunkel und es war son ganz fieser Schneematschnieselregen. Normalerweise brauche ich für die Strecke gute 2 Stunden, mim 5er Golf von der Mama 1:45 und wenn mich ein Kumpel im Porsche mitnimmt schaffen wirs oft in 1:30. Ich habe an besagtem Abend 2:30 gebraucht. => relativ langsam gefahren!
    Jetzt war an einer Stelle sone komische Baustelle, mit ganz viel gelben Blitzlichtern, LKWs auf der rechten Spur die Spritzwasser gemacht haben und und und. Hab kaum was gesehen. Da stand dann nen Schild 80, hab auch brav runter gebremst, aber als es wieder 2 spurig wurde bin ich auf die rechte Spur beschleunigt auf Tacho 100 und wollte so weiter fahren, machts "blitz".


    Hab jetzt heute den Bescheid bekommen... 29 KMH drüber, es sei nur 60 gewesen ;( . Hab beim letzten mal auch das Schild gesehen, aber an besagtem Abend halt nicht wirklich. Auf dem Foto erkennt man sogut wie nichts. Im Fahrerfenster ist grad son gelbes Blitzlich, sodass der Gesichtsteil einfach nur weiß ist. Drumrum ist alles ein schwarzer Fleck.
    Da das ganze 14 Tage vor Ablauf der Probezeit war, ärgert mich das natürlich enorm.


    Gibt es irgendeine Chance aus der Sache glimpflicher rauszukommen?
    Gerade in Anbetracht der Probezeitverlängerung?


    Vielen Dank Niko

  • wenn man dich nicht erkennt können die dir nix, aber du musst für das auto dann ein fahrtenbuch führen, das heißt jede noch so kleine fahrt eintragen damit beim nächsten mal blitzen sofort nachschauen kann wer gefahren sit.


    ich wurde übrigends auch 2 wochen vor ende der probezeit geblitzt mit 50 zuviel, jetzt sind es noch 5 monate und meine 4 jahre probezeit sind vorbei.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • die ausrede zieht bestimmt nicht, denn alle sagen sie hätten das schild nicht gesehen bzw es war nix zu erkennen.


    wenn innerorts büsche oder so vorm schild gewachsen sind kannst auch nicht sagen du wisstest nicht das dort 50 ist, denn es sollte jedem klar sein das innerorts 50 sind.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Golf1.6 ()

  • Also, ersten: Wenn man Mist gebaut hat sollte man dazu stehen.


    Zweitens: Mach Dir keinen Kopf drum. Du sagst es währen 29 km/h zu schnell gewesen, das heißt: Unter 30 km/h Außerorst zu schnell gibt keine Punkte also keine Probezeitverlängerung und keine Nachschulung. Du bist also ganz knapp davon gekommen. Freu Dich drüber zahl die Strafe und lass es Dir eine Lehre sein.

    Moments lost though time remains
    I am still proud of what we were
    No pain remains
    No feeling
    Eternity awaits

  • Ich hab im Internet irgendwo gelesen dass 29 reicht, um die Probezeit zu verlängern und ein Aufbauseminar zu verursachen, auch wenns außérorts war.
    Das schlimme ist für mich das Aufbauseminar, weil es so teuer ist.


    Hab heute einen Anwalt eingeschaltet, aber der konnte auch nix konkretes sagen.



    Lg NIko

  • Zitat

    Original von ocean_xoul
    Zweitens: Mach Dir keinen Kopf drum. Du sagst es währen 29 km/h zu schnell gewesen, das heißt: Unter 30 km/h Außerorst zu schnell gibt keine Punkte also keine Probezeitverlängerung und keine Nachschulung. Du bist also ganz knapp davon gekommen. Freu Dich drüber zahl die Strafe und lass es Dir eine Lehre sein.


    Falsch!
    Das gibt sogar 3 Punkte und 80 Euro Strafe plus Bearbeitungsgebühr und halt Nachschulung.


    Quelle: Bußgeldkatalog ab 1.2.2009


    Anwalt ist schonmal super! Der kann dich rausreißen, wichtig ist das du erstmal nichts zugibst. Der Anwalt kann folgendes Versuchen.
    Du bist nicht gefahren, ist auf dem Bild auch nicht eindeutig zu erkennen.
    Aufgrund der Wetterverhältnisse war das Schild nicht zu erkenne. Frage dann aber, wieso bist du überhaupt so schnell gefahren.
    Dann kann er die Meßstelle anzweifeln, da es aber eine Baustelle war, wohl keine Chance. Dann überprüft er die Eichscheine etc.


    Ich wurde ein halbes Jahr vor Probezeit ende gelasert mit irgendwas bei 90 innerorts.
    Habs einfach meinem Anwalt gegeben, und der hat mich auch rausgeboxt.
    Ging vors Gericht und ich hab Recht bekommen. Mußte nichts zahlen und nix Nachschulung und und und. :D

  • yeah 90 innerorts... kannst stolz sein.


    nichts destotrotz, hat marvin recht. war aufer ab vor kurzem 26kmh zu schnell: 1 Punkt und 68,50€ Bussgeld und da du noch inna Probezeit bist wirst du nachschulung machen müssen. Ob das was mitn Anwalt bringt, wenn man dich nicht erkennt möglich aber dann wird der Halter drankommen (deine mutter) wahrscheinlich aber besser wie du.

  • Stimmt ja, ich hing noch im alten Bussgeldkatalog. Sry, nach dem alten Katalog wärste noch so davon gekommen.

    Moments lost though time remains
    I am still proud of what we were
    No pain remains
    No feeling
    Eternity awaits

  • Ja es war auch im Januar. Also gilt doch noch der alte Katalog oder nicht? Oder gilt jetzt etwa das Datum, an dem ich die Post bekommen habe? :-O


    Auto ist auf mich zugelassen :-(


    Danke für die Hilfe Niko

  • Zitat

    Original von ocean_xoul
    Stimmt ja, ich hing noch im alten Bussgeldkatalog. Sry, nach dem alten Katalog wärste noch so davon gekommen.


    Leider wieder Falsch


    Nach dem alten Bußgeldkatalog wären es ebenfalls 3 Punkte, allerdings nur 50 Euro Bußgeld plus Bearbeitungskosten.
    Bedeutet ebenfalls eine Anordnung zur Nachschulung.


    Die Strafe richtet sich immer nach dem Tattag.

  • Ich bin selbst eine Woche vor Ende meiner Probezeit rausgewunken worden. Geh doch zur Nachschulung. Ich fands da voll lustig. Und mal ganz ehrlich. Wenn du genug Geld hast um zum Klamotten waschen nach Hause zu fahren, dann kann es bei dir ja nicht allzu eng sitzen.


    Außerdem: Wer auf der Strecke von Lautre bis zur A3 zu schnell durch die hunderttausend Baustellen fährt ist selber schuld. Dass die da am blitzen sind ist ja allgemein bekannt. :wink:


    Ich bin ja froh, dass nicht nur mir sowas passiert...

    HU: Clarion DXZ778RUSB FS: Eton Pro 170 HT-Amp: Audio Art 70.2X SUB: Atomic Energy EN10S4 TMT- & Sub-Amp: Eton EC 500.4

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von hanselmansel ()