G60 Bremsanlage mit ABS und G60 Getriebe verbauen

  • Hallo zusammen,
    ich habe einen Golf 2 1,6L Bj.87.
    Nun möchte ich auf G60 Fahrwerk/Achsen/Bremsen umbauen. Die Suche habe ich schon benutzt, hab sehr viel gefunden, was mir auch weiter geholfen hat.
    Ich hab nen Bekannten, der hat nen G60 geschlachtet und da könnte ich alle Teile bekommen. Nun nochmal kurz die Zusammenfassung, was ich alles brauche:
    Hinterachse komplett mit Stabi, Scheiben, Sättel, LAB mit Halter, ABS Kabelbaum, Steuergerät, ABS Leuchte, komplette Vorderachse mit Aufhängung, Scheiben, Sätteln, die Hydraulikeinheit, Bremsleitungen, Bremspedal.
    Das müsste doch alles gewesen sein, bezüglich Fahrwerk/Bremse, oder?


    Was brauch ich denn alles um ein G60 Getriebe zu verbauen? Soweit ich weiß, muss ich da ja auf Seilzugschaltung umbauen, was brauch ich dazu alles? Sonst noch irgendwas was geändert werden muss, bzw. was ich dazu noch brauche? Antriebswellen vom G60 ist klar...
    Ich hoffe ihr könnt noch ein wenig Licht ins Dunkle bringen...
    Viele Grüße
    Tobi

  • Um auf Seilzug umzubauen brauchste die Pedalerie und den Seilzug (Konsole) halt selbst vom G60 um die Hydraulische Kupplung zu nutzen. Gibt da aber wohl auch nen Umbaukit von SEAT um dein Gestänge weiter zu nutzen.
    Da du aber alles übernehmen kannst bau direkt alles um.
    Achja da du die alte ZE hast weiß ich nicht wie das mit den Anschlüssen vom ABS aussieht von neuer auf alte. Habe selber nur die Alte und ABS.

  • hallo,
    also, wenn du keine hydraulische kupplung möchtest, taschschst du einfach den ausgleichbehälter vom abs-block gegen einen behälter von nem abs-block ohne hydrauliche kupplung. da ist dann der anschluss zu. um das g-60 getriebe so nutzen zu können, müsstest du dieses allerdings auch umbauen, also anderen halter und die geber/nehmerzylinder-geschichte. ansonsten passt das schon so, wie du dich informiert hast und wie auch mein vorredner es sagt.
    der ze sollte es egal sein, der anschluss des reinen abs. lediglich der anschluss der kontrollampe und der handbremse (neue ze steckplatz x) musst du dann an die alte anpassen.
    zur bremse vorn brauhst du vom prinzip ja nur die radlagergehäuse und die reine bremsgeschichte + stabi. den aggregateträger kannst du vom prinzip her behalten, obwohl der vom g60 eine andere teilenummer hat (vielleicht verstärkt?)

  • jetzt muss ich euch doch nochmal kurz nerven.
    Ich hätte nen GTI 16V in Aussicht. Der hat ja hinten schon Scheibenbremsen. Ist da die Achse die gleiche wie beim G60? Ist ein Auto ohne ABS, die Bremsanlage wo ich dran komm ist mit ABS, da brauch ich dann aber nicht ganz so viel tauschen wie bei nem normalen 1,6l, oder?

  • Zitat

    Original von varianttdi
    jetzt muss ich euch doch nochmal kurz nerven.
    Ich hätte nen GTI 16V in Aussicht. Der hat ja hinten schon Scheibenbremsen. Ist da die Achse die gleiche wie beim G60? Ist ein Auto ohne ABS, die Bremsanlage wo ich dran komm ist mit ABS, da brauch ich dann aber nicht ganz so viel tauschen wie bei nem normalen 1,6l, oder?


    Möchtest du ABS haben oder nicht? Denn wenn du es nicht haben willst ist es recht einfach. Kommt aber auch auf das Baujahr des 16V an. bis 8.89 hat der 239er Scheiben verbaut vorne und danach 256er.
    Wenn er schon 256er hat kannste die Bremsbügel von der G60 Bremse vorne, den Sattel und die Scheiben und Beläge nehmen und schon haste ne G60 Bremsanlage. Denk aber dran welche Felgengröße du fährst. Ich kann bei mir keine G60 Bremse fahren (14").

  • Also ABS möchte ich auf jeden Fall haben. Erstzulassung ist 07/1989.
    Muss ich dann auch die Hydraulikeinheit, die Leitungen, Achsen etc auch alles ändern?? Also doch ein größerer Akt?


    Wie ist es eigentlich mit dem G60 Getriebe, das passt so auf den 16V Motor?
    Also außer das ich auf Seilzugschaltung umbauen muss??

  • Achsen brauchste nicht wechseln. nur alles was dran hängt.
    Wegen dem Baujahr 89 (239er Scheiben vorne):
    Vorne Radlagergehäuse, Sattel, Scheibe, Beläge,Bügel, Sensoren usw.
    Hinten ist der Sensor an dem Achszapfen wenn mich nicht alles täuscht. Der Rest ist hinten ja gleich mal abgesehn von den Sensoren und den Bremsleitungen.
    Klar Hydraulikeinheit musste auch nehmen. Hat der 16V ja dann nicht wenn er kein ABS hat.
    War die Pedalerie bei ABS nicht auch anders?????
    [EDIT] Stimmt sind nicht anders, irgendwie dachte ich da wäre noch ne Feder mehr :rolleyes: Sorry [EDIT]

  • Muß das hier nochmal aufwärmen, da ich genau diesen Umbau noch vor mir habe. Schon stehe ich vor einem Rätsel :


    Habe mir 2 Sätze G60 Antriebswellen geholt und G60 Radnaben.


    Beim Vergleich ist mir gerade aufgefallen, dass die als G60 gekauften Wellen völlig verschieden sind :evil: .


    Die große Variante passt nicht in die Nabenaufnahme und die kleineren "G60" Wellen passen, genau wie die vom PF GTI. Optisch scheinen die "kleinen" G60 Wellen mit denen vom PF GTI übereinzustimmen . Hat der PF GTI denn genau die selben Wellen wie der G60 - es hieß doch immer die sind größer !?? Oder ist was mit der G60 Nabe "faul" - ggf. baujahrbedingt kleiner wie beim 16V ? Hier mal Bilder :






    Edit : Mir ist gerade aufgefallen, dass die eine lange G60 Welle, dünner ist als die vom PF GTI - es sind demnach tatsächlich 3 verschiedene Varianten - aber welche ist nun die echte G60 Welle ??

  • Das eine sind Corrado VR6 Wellen, die mit der feinen Verzahnung. Nur der VR6 hat die feine Verzahnung und das die PF und G60 Naben und Wellen zusammen passen ist normal, da die Naben immer gleich sind, außer VR6. Hab auch mal gehört, dass G60 Wellen verstärkt sein sollen, aber keine Ahnung wo genau. Also PF und G60 Wellen sind meines Wissens her gleich. Baujahrbedingt gab es unterschiedlich große Radlager im Außendurchmesser, aber glaub selbst da waren die Naben gleich.

  • Ich sag mal so, was das hin und her getauscht wird und jeder verkauft seine Wellen als G60 und dann sind PF-Wellen G60 Wellen und PF --> 16V. Weißt was ich meine. Ich meine aber auch mal gehört zu haben, dass es G60 Wellen gab die dünenr sind, aber dafür nicht hohl.


    MfG

  • Kurze einwurffrage denn eine richtige Antwort habe ich dazu nicht gefunden... die G60 Kupplung ist ja eine Hydraulische und wird vom Bremsaggregat mitgespeist.


    Wenn ich nun eine 90PS Bremse habe mit ABS (ElektroHydraulisches Aggregat) ist das schon das was beim G60 verbaut ist oder quasi nur ne kleine Version davon ?

  • Keiner der mir weiterhelfen kann ?


    Habe Vorne die 239er Bremse mit ABS und Hinterachse Trommelbremse mit LAB


    Wenn ich auf G60 Bremse umrüsten möchte was muss ich alles Tauschen, ist der Hydraulikblock auch ein anderer ?

  • Hallo,


    laut dem Teileonkel scheint es doch unterschiede zu geben. 16V und G60 sind anders als die von den kleinen Bremsen... Also ist Baujahrabhängig: TN 535 614 111 und Hauptbremszylinderdurchmesser 20,64 mm. Alte TN: 191 614 111 C Wechsel irgendwann 1991... Also ab diesem Wechsel sind die ABS-Blöcke gleich.