Problem mit Frischluftgebläse

  • Hallo,


    mein Frischluftgebläse hatte schon vor ca. einem Monat mal nicht funktioniert, aber damals wars mit einer neuen Sicherung getan. Das Gebläse hatte auch die ganze Zeit gequietscht. Aber diesmal funktioniert eine neue Sicherung nicht.
    Ich hatte bei der Überprüfung der Sicherungen auch das Gebläse auf Stufe 3 stehen, und plötzlich kam qualm aus der Motorhaube. Wahrscheinlich ein Kabelbrand. Habe aber alles korrekt gemacht ... 20 Ampere Sicherung für das Gebläse. Kann das davon kommen, dass ich kurz die Sicherung falschrum drin hatte? Und ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass das Gebläse nun kaputt ist oder nur ein Kabel? Und ist es schwer, das Gebläse auszubauen und die Kabel zu reparieren? Oder ist es vielleicht eine der großen Hauptsicherungen (ich glaube Relais genannt), die kaputt sein könnte?


    Vielen Dank im Vorraus,


    mit freundlichen Grüßen,


    Thilo

  • VW
  • - Flachsicherungen können nicht verkehrtrum eingebaut werden.
    - Ich vermute, dass ein Golf I Gebläse dem des Golf II in Art und Einbauweise stark ähnelt. Dann ist der Ausbau nicht schwer.
    - Ob die Kabel leicht zu reparieren sind, hängt davon ab, wo sie eingebaut und kaputt sind.
    - Relais sind keine Sicherungen. Relais sind kleine Schaltungen. Das Gebläse sollte nur über eine einzige Sicherung abgesichert sein. Diese hast Du ja bereits ersetzt.
    - Das Relais könnte kaputt sein, allerdings bezweifle ich, dass dann ein Kabel durchschmort


    Hoffe, das ist erstmal ne kleine Hilfe. Den Rest kann ich Dir leider nicht sagen.

    2 Mal editiert, zuletzt von Ranger ()

  • Zitat

    Original von Fr0zEn
    Aber ich wäre für weitere Tips sehr dankbar.


    Wenn du den Gebläsemotor ausgebaut hast misst du mal ob die Spannungsversorgung (plus und minus) in Ordnung ist.


    Aber Vorsicht wenn du den Motor in der Hand hältst und Strom drauf ist.
    Der Motor kann auf einmal anlaufen und wenn du die Finger drin hast ist das sehr schmerzhaft.


    8)

  • Hallo,


    ich habe ein Buch "Jetzt helfe ich mir selbst" für den Golf 1 Diesel (ich habe aber Benzin). Ich dachte, dass beim Diesel, ausgenommen vom Motor, nichts anders sein wird als beim Benzin. Aber beim Ausbau des Frischluftgebläses kam ich mit dem Buch nicht weiter. Das meinte, ich soll das rechte Ablagefach abbauen und dann den Gebläsemotor ausbauen. Habe kein rechters Ablagefach gefunden, also einfach alle Ablageflächen die da warn ausgebaut. Aber habe nirgends den Gebläsemotor gefunden. Ist es vielleicht ein großer mit Plastik umgebener Block genau in der Mitte unter dem Amaturenbrett? Da sind auch Schläuche angebracht aus denen warme Luft kommt. Oder ist da die Heizung drin? Oder beides? Vorne unter Motorhaube ist auch direkt unter den Schlitzen in der Motorhaube ein Gerät, ist das der Gebläsemotor oder wie?
    Bin für alle Tips dankbar. Bin echter Golf 1 Technik Anfänger. Sonst kam der immer in die Werkstatt, wenn was nicht stimmte, aber das ist mir jetzt zu teuer geworden.


    Danke für alle Tips,


    Mit freundlichen Grüßen,


    Thilo

  • Mein Gebläse ging auch nicht mehr, es war ein Kabel an dem Kombistecker hinter dem Sicherungskasten durchgeschmort. Zur Fehlereingrenzung würde ich dir empfehlen erst mal Strom an den Lüfter anzulegen. Der Lüfter ist unter der Plastikabdeckung im Motorraum in der Wasserrinne unter den Scheibenwischern. Wenn Abdeckung und Laubgitter entfernt sind kannst du Strom mit Hilfe geeigneter Kabel z.B. direkt von der Batterie an die Anschlüsse des Motors legen. Sollte er sich drehen ist evtl. der Schalter defekt. Dazu im Auto die Hebel für die Heizungsbetätgung abziehen, Blende entfernen und den Drehschalter ausbauen. Er sitzt auf einem Stecker, dort den Eingang und einem Ausgang mit einem Kabel verbinden und hören ob sich was tut.
    P.S. Falls der Gebläsemotor getauscht werden muss, lässt er sich mit Gefühl auch aus dem Motorraum ausbauen und nicht vom Innenraum wie oft beschrieben.

  • Zitat

    Original von Ranger
    - Relais sind keine Sicherungen. Relais sind kleine Schaltungen. Das Gebläse sollte nur über eine einzige Sicherung abgesichert sein.


    So, nun an alle die nicht genau wissen was genau ein Relais ist und macht...


    Das Relais:
    Relais* sind eletromagnetisch angetriebene Schalter für kleine Schaltleistung.
    Beim elektromagnetischen Relais wirkt das Magnetfeld einer vom Erregerstrom durchflossenen Spule entweder direkt(unmittelbar) oder indirekt(mittelbar) auf die kontakte ein.
    Direkte Einwirkung:
    Fließt durch eine Spule Strom, so entsteht im Inneren ein magnetischer Fluß. Hintereinander liegende Eisenteile ziehen sich dabei an, da sie magnetisiert werden.
    Indirekte Einwirkung:
    Ein Elektromagnet zieht einen Anker an. Durch eine geeignete Hebelanordnung lässt sich erreichen, dass Kontakte geschlossen oder geöffnet werden.


    Alle eletromagnetischen Relais könnenso gebaut werden, das durch den Erregerstrom "Schliesser" oder "Öffner" arbeiten. Schließer schließen einen Stromkreis bei Erregung. Öffner unterbrechenihn. Werden Schließer und Öffner kombiniert, so entsteht ein ein "Wechsler".
    *franz. Relais = Schalteinrichtung, Zwischenstation


    Der wahrscheinlich größte Irrtum ist, das man beim Betätigen des Hupenknopfes direkt das Horn ansteuert. Das ist nicht wahr...man steuert das Relais an und das Relais schaltet den Stromfluß weiter zum Horn...
    Oder bei manchen Autos hört man beim Blinken ein klacken aus dem Sicherungskasten..das hat damit zutun dass das Relais immer wieder den Stromfluß schaltet und unterbricht.


    So, ich hoffe das eingermaßen gut erklärt zu haben...


    Lieben Gruß Norman

    Und der Lader pfeift die Melodie der Vernichtung!
    ACHTUNG!!! "G"laden und entsichert....

  • ... eine der wichtigsten Dinge zu Relais fehlt leider bzw. lässt sich nicht so einfach rauslesen (auch wenn man es eigentlich nicht so genau wissen muss...):
    In einem Relais arbeiten mindestens 2 Stromkreise. Dadurch können Steuer- und Arbeitskreis Spannungen usw. haben.
    Die Stromkreise sind galvanisch getrennt.


    Ich meine, man muss eigentlich nur folgendes wissen:
    - Relais sind kleine Schaltungen.
    - Es gibt mehrere Stromkreise. mindestens einen Steuer- und einen Arbeitskreis.