Golf 2 Soundsystem

  • Hallo,
    als aller erstes, ich habe die suche bereits benutzt, aber auf meine kommende frage keine ausreichenende antwort gefunden.


    ich bin seit einigen tagen glücklicher besitzer eines originalen golf2 gti 16v.
    da ich dasauto nicht verbasteln will und dies auch bei der hifi anlage so vortsetzen möchte, will ich die original einbauplätze verwenden.
    da der golf nur die boxenplätze im amaturenbrett (87mm) sowie im heck (6x4 Zoll) besitzt, habe ich mir schon türtaschen mit dem ausschnitt für die lautsprecher besorgt (13cm).


    zuerst was ich vor habe:


    frontsystem:
    ich habe mir ein pioneer 2-wege-system mit getrennten hochtöner besorgt, die mitteltöner wollte ich unten in die tür verbauen, die hochtöner mit einem adapter in die lautsprecherplätze im amaturenbrett.


    rearfill:
    hier meine eigentliche frage: gute boxen in den abmessungen 6x4 habe ich zumindest keine gefunden.es gäbe den im forum beschrieben adapter, damit kann ich allerdings nur 100mm boxen verbauen, was nicht unbedingt meine absicht war.besteht also die möglichkeit einen adapter zu bauen, damit ich unter die original platze auch 130mm boxen verbauen kann oder reicht der platz nicht aus?


    das front- sowie hecksystem sollen über eine 4 kanal pioneer endstufe laufen.


    subwoofer:
    magnat kiste über eine gebrückte 2 kanal pioneer endstufe.


    was meint ihr, wäre dies eine vernünftige lösung oder habe ich einen gedankenfehler oder irgendeinen totalen müll?


    will wie gesagt kein boxenbrett oder ähnliches, sondern die original plätze so gut es geht ausnutzen, auch ohne doorboards oder ähnliches.

  • VW
  • Hallo, das wichtigste bei der Anlage ist natürlich das Frontsystem! Für den Rearfill gibt es ziemlich brauchbare 4x6" von Mac Audio und Magnat. Die klingen nicht mal schlecht. Viel größere LS wirst da auch gar nicht verbaut kriegen da der Hutablagenhalter recht schmal ausfällt. Sonst klingen deine Ideen gut und durchweg realisierbar. Was für Kabel nimmst denn?

    Wer anderen eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät!

  • habe die benötigten teile schon bestellt und werde nun einfach versuchen einen adapter selbst zu bauen, damit ich in die heckablage auch 130mm boxen rein bekomme.
    werde auf jeden fall berichten ob es geklappt hat.
    ich verwende von der batterie bis an die endstufe ein 20mm² kabel, dies ist mit 40A an der batterie abgesichtert und führt nach hinten in den kofferraum. dort sitzt ein sicherungsverteiler
    von dem ich mit 2x 10mm² die enddtufen anfahre. die boxen selbst werden mit 2,5mm² kabeln angesteuert.
    befestige die beiden endstufen hinter der rücksitzbank, da dies nicht viel platz weg nimmt und für mich die idealste lösung ist.
    nur wo hol ich mir am besten im kofferaum die masse her?
    schreibe heut abend mal noch mehr zu den genaueren komponenten wie boxen und endstufe.

  • Ein super Massepunkt ist die Schraube der Gurtschlösser. Passende Ringösen gibt es z.B. bei ACR. Da hast auf jeden Fall vernünftige Masse. Hättest Du evtl. die Möglichkeit beim splitten im Verteiler mit 20qm² Kabel bis zu den Amps zu gehen. Da man ja doch ganz schön Verlust hat von 20qm² auf 2x 10qm². Aber 13er hinten, na da bin ich ja mal gespannt.......... Da berichte auf jeden Fall drüber!

    Wer anderen eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät!

  • Hallo Sven,


    generell nicht schlecht die Idee alles so orginal wie möglich zu lassen. :]


    Ich habe bei mir auch ein 2 Wege Frontsystem 6x4" Reafill,
    sowie einen Subwoofer im geschlossenen Gehäuse.


    Wiso eine 4 Kanal und noch eine 2 Kanal. Kauf doch gleich eine 6 Kanal mit ordentlich Dampf.
    Eine Rodek 6 Kanal Endstufe als Beispiel. Kanal 5&6 dann brücken für den Sub.


    Vorteil - Weniger Komponenten verursachen auch weniger Platz & Einbauprobleme. :wink:
    Hast auch weniger Kabelsalat, Verteiler Kleinteile etc. Kostet ja auch alles Kohle. :wink:


    Genannter Massepunkt vom Spritsparer ist 1a - habe ich auch genommen.


    Ähh bei der Strom/Masse Verkabelung ... kannst dich auch zu 35mm² durchringen ?
    Infolink für Verkabelung : Hifi-Anlagen Strom Kabel Info


    Zum Rearfill.


    Es müsste eigentlich gehen ein 13er dort zu versenken. 2cm jeweils links und rechts sollten da noch drin sein.


    Adapter würde ich bei nem 13er selberbauen bzw. aussägen aus MDF.
    Frage ist nur wie du den Mehr-Sound durch das orginale 6x4" Gitter bekommst. :(


    Aber einen Versuch würde ich auf jeden Fall starten.
    Mich juckt's grade schon wieder - muss blos erst was anderes fertig machen.
    Sonst ist alles angefangen und nix fertig. Auch wieder blöd :(


    Wünsche viel Erfolg und immer guten Sound :]


    Alexander :)

  • Zitat

    Wiso eine 4 Kanal und noch eine 2 Kanal.


    Vermutlich weil er diese schon hat.


    Zitat

    Ähh bei der Strom/Masse Verkabelung ... kannst dich auch zu 35mm² durchringen ?


    Wäre natürlich von Vorteil. Gibt ein komplettes Set bei ebay von Alfatec. Hab das auch drin. Hat glaub ich 26,- gekostet!!


    Zitat

    Frage ist nur wie du den Mehr-Sound durch das orginale 6x4" Gitter bekommst.


    Genau das ist das Problem an der Geschichte! Reflektionen sind die Folge und damit unsauberer Klang. Aber bei einem Rearfill mag es noch nicht so schlimm sein.

    Wer anderen eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät!

  • das mit dem klang der 13er boxen durch ein 4x6 ausschnitt zu bekommen wird auch mein größtes problem werden.ich versuche es erstmal original zu belassen und wenn das vom klang her einigermaßen ok ist (ist ja rearill) bleibtes so, ansonsten muß ne andere lösung her.
    wie schon richtig bemerkt wäre eine 6 kanal endstufe praktischer, aber habe eben die 2 kanal und 4 kanal endstufe schon und nutze aus dem grund die beiden.


    also sind im übrigen folgende komponenten die ich hab (sind aber alle noch nicht eingebaut,da muß das wochenende dran glauben):


    frontsystem:
    1 x pioneer TS E130Ci


    rearfill:
    1 x pioneer TS-E1302i


    endstufen:
    4 kanal -> pioneer gm 3400
    2 kanal -> pioneer gm 2200


    subwoofer:
    magnat (genaue bezeichnung fehlt mir leider grad)


    ob ich jetzt 20mm² verlege oder 35mm² ist mir von der arbeit her egal, aber brint es einen so großen unterschied und ist das 20mm² evtl. zu klein dimensioniert?


    der massepunkt ist somit schon ausgewählt und nimm den von den gurtschlössern.

  • Zitat

    Original von stricher7
    ob ich jetzt 20mm² verlege oder 35mm² ist mir von der arbeit her egal, aber brint es einen so großen unterschied und ist das 20mm² evtl. zu klein dimensioniert?


    Der Querschnitt ergibt sich aus der Länge die das Kabel zurücklegen muss
    und die Leistung.


    Der Link in meinem letzen Posting fürt zu einem Thread wo ein Bild reingelinkt ist.
    Schau dir mal die Tabelle an - dann weisst du wie dick das Kabel sein sollte. :wink:

  • Darf man mal fragen welches Radio verbaut ist?
    Bei den meisten Radios ist die Leistung schon ausreichend um so kleine Boxen ordentlich anzutreiben.
    Dann kannst du dir die 4 Kanal Endstufe schonmal sparen.


    Wenn dein Radio zusätzlich noch n Highpassfilter eingebaut hat,dann wäre es sogar unsinn die 4 Kanal einzusetzen.

  • Klar darf man fragen welches Radio verbaut ist.Das habe ich nur vergessen zu erwähnen.
    Es ist ein Sony CDX-GT300S verbaut.
    Einen Highpassfilter besitzt das Radio aber leider nicht. Ich habe das Radio noch von meinem alten Auto und bin sehr zufrieden damit.
    Vielleicht passt es nicht unbedingt zu den anderen Komponenten, da bis auf den Sub komplett alles Pioneer Geräte sind, aber nun auch noch ein neues Radio zu kaufen wird ein bisschen viel.
    Oder wäre ein Uterschied so gewaltig?
    Da ich die Endstufen aber eh besitze, würde ich Sie schon auch gern verbauen, oder ist dass eher schwachsinnig?
    Für den Sub brauch ich ja definitiv eine, dass es ja ein passiver Sub ist,oder?

  • Da Autoradios nicht mehr als eine Ausgangsleistung von etwa 12 Watt Sinus pro Kanal haben ist der Einsatz einer Endstufe keineswegs Unsinn. Nicht allein die Leistung zählt, der Klang ist doch entscheidend. Dämpfungsfaktor, Klirrfaktor, usw......... tragen entscheidend dazu bei vernünftig Musik im Auto zu hören. In diesem Fall würde ich sogar auf das Hecksystem verzichten und das Frontsystem vollaktiv betreiben.

    Wer anderen eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät!

  • Habe mein Sny Radio auch erst ins Auto eingebaut und hab momentan noch die original Boxen drin, dass ist schon auch um einiges besser, aber wenn ich doch die Endstufen schon besitze, wäre es ja schwachsinn sie nicht zu verbauen.
    Außerdem fliegen die original Boxen eh raus und es kommen de von Pioneer rein, nur eben davor die Endstufen :)
    Dass es auch ohne geht und dass es auch nicht schlecht ist mir schon klar, aber mit ist sicher auch nicht schlechter, oder?

  • Also schlechter ist es sicher nicht. Keine Angst.
    Es war von mir eigentlich nur als Hinweis gedacht,da ja nicht jeder 2 Endstufen einbauen möchte.Ob er sie hat,oder nicht.
    Es gibt immer noch Leute die meinen aus´m Radio kommt null raus (ist jetzt nicht auf Spritsparer bezogen,sondern allgemein) und denen wollte ich nur den Hinweis geben,das es auch ohne Endstufe geht.
    Man weiss ja nie,wieviel Ahnung derjenige hat,der hier fragt.

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

DataPlug VW

Der „DataPlug“ kann im Zusammenspiel mit der neuen App „Volkswagen Connect“ fast jeden Volkswagen in ein modernes „Connected Car“ verwandeln.