Mein Edition One GTI - Heizungskühler geplatzt

  • soooo.... ich meld mich auch mal mit nem Update.


    Nachdem die Saison 2013 langsam aber sicher doch zu Ende geht, hab ich nochmals das Auto mit der Antihologramm von 3M und Techwax von Meguiars gepflegt. Der weiche Klarlack verkratzt doch ziemlich leicht, auch bei Handwäsche, so wies aussieht. Aber das ist kein Problem, sind eh 3 Schichten davon am Auto *gg*.


    Technisch bin ich für dieses Jahr an und für sich recht zufrieden. Einzig der Ölverlust macht mich noch ein wenig stutzig. Aber so wies aussieht kommt der Spaß vom Kurbelwellensimmering, Zahnriemenseitig.


    Die Batterie hab ich nun umgerüstet von 45 Ah auf 63 Ah, was bei dem hoch verdichtenden Motor überhaupt kein Fehler ist. Das Startverhalten bei warmen Motor ist nun wesentlich besser, als zuvor.


    Für 2014 sind ein paar Kleine Änderungen geplant:


    > Umbau auf 16V Bremsanlage an der Vorderachse inkl. 22mm Hauptbremszylinder.
    (die 239er Bremse ist dann doch in Gewissen Situationen ein bißchen zahm im Ansprechverhalten, bis die erst mal kommt dauerts)


    > Der Ta-Taugtnix Fächerkrümmer fliegt raus und wird durch was amtliches ersetzt und bekommt nen hübschen Pulli drüber, damit wär zugleich das Thema aufheizen der Ansaugbrücke vom Tisch.
    (ist zwar mit dem früh schaltenden Thermosat + Ölkühler viel besser geworden, aber trotzdem merkt man, dass der Klopfsensor immer wieder mal zurück regelt, wenns draussen rech heiß ist und der Motor gefordert wird)


    hier noch ein aktuelles Foto von letzer Woche:




    lg lukas

  • Hi,


    tja was soll man hier noch schreiben - einfach nur ein schön schlicht mit sehr sehr viel Liebe zum Detail und ordentlich aufgebauter Golf. :love::love:


    Sieht man heute noch sehr selten meiner Meinung nach. Schade das ich den noch nicht mal live gesehen habe.


    Tiefer breiter Spoiler verbastelt Klarglas 165er Fahrradreifen sieht man ja viel zu oft.


    Aber das Teil hier ist in meinem Ranking gut weit vorne ! :wink::love:


    Pass gut drauf auf das sich keiner dran vergeht und ansonsten - "Mund abputzen und weitermachen" !!! :wink::thumbsup:

  • danke für die blumen :)


    man kämpft sich halt durch.
    oder anders formuliert: er wird jedes jahr besser.


    wenn ich 3 jahre zurück denke, da wars schon hart an der grenze mit dem kleinen.
    ausstattung kaputt, kopfdichtung defekt, gelenke alle (!) platt und außenrum verbastelt. schlecht lackiert.


    wenn ich heute so nachrechne hätte ich mir für das geld gut und gerne einen g60 holen können.


    ich bin halt trotzdem dran gehangen und sehs als hobby.


    ein paar problemchen werden immer zu lösen sein. aber es macht ja auch spaß sich mal wieder die hände dreckig machen zu dürfen. das ist ein prima ausgleich zu meinem doch recht stressigen berufsleben.


    ab november hab ich dann (endlich) mehr zeit und bin nicht mehr gezwungen alles an endlos langen schraubertagen fertig zu bekommen.
    so wars halt jetzt, alles musste prompt fertig werden, da ich hinterher wieder 2 oder 3 wochen keine zeit hatte.


    übern winter werd ich gemütlich den neuen fächer aufbereiten, die 16V bremse sandstrahlen, pulvern (lassen) und neu abdichten.


    an der hinterachse gehören noch die lager getauscht. die hab ich seit jahren als leichten mangel im prüfbericht stehen.
    ebenso werd ich die hintern sättel & staubbleche optisch aufhübschen.


    im frühjahr kommt dann alles ins auto.


    ich halt euch aufn laufenden.


    lg lukas

  • schönes teil. so hat meiner auch mal ausgesehen :)

    Ein selbstbewusster, erfolgreicher Mann muss nicht mit einer geldgeilen,
    komplex-behafteten Frau posieren, genausowenig mit teuren Autos.
    Beides ist nur Spielzeug, aber wenigstens die Autos haben Charakter.;-)

  • da habt ihr schon recht.


    hätt ich mir nen g60 oder rallye gekauft, ich hätt trotzdem geld rein stecken müssen.


    Da ich für meine neue Arbeitstelle auch lernen muss mit Photoshop zumzugehen, noch ein paar Herbst-Impressionen:


    Fürn Anfänger mit falscher Kamera, der immer noch mitm Workshop-Buch neben sich hantiert, doch ganz ok oder?




  • mit einer alten Superzoom Kamera. Panasonic FZ 28.


    Leider nicht die Lichtstärkste und rauschen tut sie auch nicht zu knapp.


    Wie gesagt dafür sind die Fotos echt ganz OK geworden.


    Nächstes Monat hol ich mir eine Spiegelreflex. Mal zum Anfangen und eingewöhnen. Leider weiß ich noch net fix, welche es wird. Sony Alpha A58 und die Nikon D5200 stehn mal in der engern Wahl. Mit Canon hab ich mich noch gar net beschäftigt. Naja, mal sehen.


    Auf alle Fällt machts Spaß und das ist die Hauptsache :)


  • Aufgrund der guten Wetterlage der letzten Tage haben wir vorm Einwintern uns entschlossen noch ein paar Sachen am Golf zu erledigen.


    1. Wurde der Ölverlust endlich lokalisiert.
    An der Nebenwelle hatten wir falsche (zu lange) Schrauben verbaut. so hat sich allmählich die Dichtmasse zwischen Deckel und Block gelöst. Somit ist ein schmaler Spalt entstanden, wo das Öl raus kam.
    Mit den richtigen Schrauben war das alles rasch erledigt. Jetzt ist wieder alles furz-trocken, wies sein soll.


    2. Letztes Jahr haben wir mit dem Getriebe etwas gepokert. Wir haben nur das Öl gewechselt, das Ausrücklager getauscht und alles neu eingedichtet. Leider hat der Synchronring vom 1. zum 2. Gang im kalten Zustand immer wieder Geräusche gemacht.
    Am Wochenende haben wir das Getriebe nochmals runter genommen und die Ringe vom 1. zum 2. und vom 2. zum 1. Gang getauscht. Den Rest haben wir gründlich inspiziert und für gut befunden. (Die Getriebe machen ja sonst locker 300.000 km mit - Solange Öl drinnen ist ;) )
    Am nächsten Morgen kam alles wieder rein. Jetzt flutscht das Ganze wieder, wie neu.
    Ist immer gut, wenn man im Freundeskreis jemanden hat, der mal für nen Mercedes Benz - Zulieferer Getriebe aufgebaut hat. ;-)


    Ansonsten passiert heuer erstmal nicht mehr viel.


    Einen Supersprint Fächer hab ich mir noch die Tage auf Ebay geschossen.
    Weiters hab ich eine 16V Bremsanlage hier liegen, die ich die nächsten Wochen aufbauen werde. (Sandstrahlen lackieren, überholen)
    Beides kommt aber erst im Frühjahr unters Auto.








    LG Lukas

  • Das stimmt, da trauen sich wirklich nicht viele drüber.


    Allerdings hatten wir einen originalen Reparaturleitfaden fürs 020er Getriebe, was überaus hilfreich ist, da man sonst oftmals dazu neigt viel zu viel zu zerlegen, anstatt die baugruppe als ganzes raus zu nehmen und zur seite zu legen.


    Ausm Bauch raus würd ich jetzt sagen, dass ich mich mit Leitfaden drüber trauen würde. Man muss halt penibel arbeiten und sich bei allem Zeit lassen. Dann klappt das schon.
    Aber ich hab ja schon einige Moped-Motoren neu aufgebaut. Da kommst ums Getriebe net drum rum. Da hast halt alles in einem Gehäuse. Sprich: Motor, Zündung, Kupplung und Getriebe.


    Is halt geil, wenn man beim Ampelsprint wieder schnell durchschalten kann und ordentlich vom Fleck kommt. ;)