Mein Edition One GTI - Heizungskühler geplatzt

  • ich bin ja auch kein "rennfahrer" mehr, ich beweg ihn halt zügig.


    aber es ist doch schön, wenn man weiß, dass man immer noch genug reserven hat.


    neulich hab ich am berg meines nachbarns audi a6 2,7 tdi quattro übel stehen lassen. nachdem er mir bis auf nen meter an die stoßstange aufgefahren ist, hab ich ihn mal gezeigt dass ihm 50 mehr ps nicht viel nutzen, wenn die kiste elends schwer ist.
    am schluss hatte ich gut 4 wagenlängen vorsprung auf einer passtrecke von gut 4km. :P der fährt nie wieder so dicht auf...


    zum seilfett.


    naja nach vanille oder orange duftet es nicht gerade. ;) das hat nen ganz eigenen geruch. aber nicht weiter schlimm.
    von stinken kann nicht die rede sein.
    von der konsitenz her - puhh schwer zu vergleichen.
    wenn man es in die pistole kippt fließt es schon schön durch den trichter. ich würde sagen, wie sehr sehr dickes motoröl.


    wie fest es genau wird kommt drauf an welches du verwendest.
    das in der spraydose verhält sich ungefähr so wie hohlraum wachs. bildet also eine schicht die ganz gut aushärtet. mit dem vorteil, dass es eben trotzdem länger "elastisch" bleibt als herkömmliches wachs.


    das fett im 5L oder 1L gebinde hat viel weniger härter dabei. das ist richtiges fett. das trocknet nach gut 1-2 tagen gut an, haftet aber sofort, egal wie wie dick du es spritzt, es tropft nicht nach.
    allerdings kannst dir sicher sein, dass du dir in einem jahr oder noch länger noch schmutzige finger holst, wenn du rein fasst.
    das mach es ja so interessant. es haftet super gut, lässt sich durch regen oder salznässe im winter nicht abwaschen und bildet immer einen fettfilm am zu schützenden teil.


    so ähnlich sehen beim 9n polo meiner freundin und jetzt auch beim blauen golf 4 die neuen achsteile aus, nachdem ich mit dem fett drüber gegangne bin. es bildet sich eine seidenmatt glänzende oberfläche:



    das foto ist nicht von mir, das hab ich mir ausm netz gesucht. allerdings siehts bei mir genauso aus.


    lg lukas

  • soll wenn im 5l kanister werden. wegen den geruch hatte ich gefragt um evtl auch im innenraum damit zu arbeiten. sprich seitenverkleidung runter beim 3 türer hinten und dann auch dort gut reinlangen mit dem zeug, denn man glaubt ganricht wo so ein 3er golf überall rosten kann. habe mit fluidfilm ja sehr gute erfahrungen gemacht, das tropft ja jetzt bei dem wetter auch überall raus, aber das auto hat wochenlang gestunken wie sau im innenraum, fahren war kaum möglich.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • Ui, das sieht alles sehr gut aus.
    Da ich ja hier bei den Profis gelandet bin, direkt mal eine Frage:


    Wie schütze ich meinen '87er am Besten gegen den kommenden Winter?
    Denn da muss er durch...
    Am Wichtigsten ist natürlich der Unterboden und die Hohlräume, beide Achsen kommen nächstes Jahr eh neu durch den Umbau.


    Sollte ich da mit Owatrol und U-Schutz nochmal alles nachbehandeln, oder wie löst Ihr das? :P

  • das seilfett kannst schon in den seitenwänden nehmen. allerdings wirst dus ganz sicher ein paar tage riechen. aber riechen im sinne von präsentem geruch aber fahren kannst du deswegen auch.


    wie mike schon sagt, dabei alles raus nehmen, was nicht dem fettnebel ausgesetzt sein soll. bzw. alles andere mit folie abdecken. sicher ist sicher.


    @ GTI.16V


    grundsätzlich gilt lieber schlechtes wachs als gar kein wachs.
    aber ich kann aus erfahrung solche hohlraumwachse in der spraydose nicht empfehlen, da diese relativ schnell aushärten und spröde werden.


    ausnahmen bilden fluid film und liqui moly seilfett in der sprühdose. die sind auf fettbasis und bilden lange schutz.


    wichtig ist halt, dass du überhall hin kommst.


    wenn du an ein endoskop ran kommst wärs ideal.


    seilfett auf achsen, unterboden und radkästen konserviert richtig gut.


    in den hohlräumen würde ich nur noch auf das heißfettverfahren zurückgreifen. das bildetet den besten schutz.
    trotzdem kannst auch zB fluid film in hohlräume geben.


    für den lack kannst du ne versiegelung nehmen. gut und günstig ist immer noch das 1Z hartglanz. hast ne super standzeit und ist ordentlich zu verarbeiten.


    ansonsten kann ich nur sagen: wenns möglich ist auch mal im winter zu waschen.


    im frührjahr den unterboden zu kontrollieren und gegbenenfalls nacharbeiten. den flugrost nach der salzsaison ordentlich entfernen. dann kannst du auch im winter mit ruhigem gewissen fahren.


    so jetzt gibts wieder mal was von meinem 2er:


    da ich mir durch falsche wäsche (va. durch falsches abledern) viele swirls (wirbelkratzer) in den lack "gezaubert" habe, hatte ich gestern das ganze behoben.
    dabei hab ich nun auch den 2er auf das surf city garage barrier reef wachs umgestellt.
    ging flott von der hand nach gut 4 stunden war alles fertig.


    politur: menzerna fg400
    hochglanzpolitur: menzerna pf4500


    poliermaschine: dodo das6


    pads: 2x gelbe lake country


    jetzt pass ich beim waschen auf, dass das nicht wieder vorkommmt.


    leider konnte ich keine fotos mehr in der sonne machen, da es zu regnen beonnen hat. :/









    achja heute wieder 150 km abgespult. gefahren ist meine freundin, da ich selbst "noch nicht ganz fit" war. ;)
    verbrauch 8L. läuft wie ein uhrwek.


    lg lukas

  • der glanz ist doch nur pervers. wenn du nicht soweit weg wohnen würdest, dann würde ich dir glatt den roten hinstellen. würde auch nur reichen wenn du mir die haube machst mit der maschine. habe schon seit ich das auto habe auf der haube einen weissen streifen, sieht man nur wenn man mit der nase davor steht und je nach blickwinkel. denke mal da war mal was in der waschanlge drin was dann von der düse runtergelaufen ist. sieht zwar kein mensch, da keiner so blöde drauf schaut, aber ich weiss es halt.



    achja, ich warte hier seit ewigkeiten auf regen, weiss immernoch nicht wie das neue surf city garage auf dem jubi so abperlt :D

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • Moin Lukas
    Der sieht ja aus wie bei der Neuauslieferung, klasse Arbeit!!
    Damit zu fahren würde mir schon schwer fallen.


    Grüsse
    Joachim

  • bei uns regnets eigentlich sei april fast täglich. wenn auch nur kurz. dummes wetter heuer.


    @ Golf 1.6 viell. passts ja mal. wäre ja schnell erledigt.


    ich bin nun wirklich zufrieden mit dem lack. das war ich bisher noch nie zu 100%. aber jetzt stimmen glanz und glätte. so wie ichs haben wollte.


    @ joachim


    klar wird der gefahren. jetzt sogar mit noch ruhigergem gewissen als zu vor. da ich weiß, dass der lack gut geschützt ist und ich jederzeit "nachlegen" kann sollte mal was sein.


    ich weiß nicht, ob sich die jungs bei vw damals so viel mühe gegben haben mit dem lack: ;)

  • sehr schön !

    Ein selbstbewusster, erfolgreicher Mann muss nicht mit einer geldgeilen,
    komplex-behafteten Frau posieren, genausowenig mit teuren Autos.
    Beides ist nur Spielzeug, aber wenigstens die Autos haben Charakter.;-)

  • gestern ist mir aufgefallen (da der golf nun schon die ganze woche im einsatz ist), dass er wenn ich vom gas gehe, zb an ner kreuzung, ruckartig in den keller fällt.
    das machte richtig rums, vielleicht ne halbe sekunde dann lief er wieder.


    zu hause angekommen hab ich die haube aufgemacht, irgendwie lief er nicht 100%ig sauber im leerlauf. das problem ließ sich auch im stand nachstellen.
    also erstmal alles elektrische abgesucht und nix gefunden.


    dann habe ich die leerlaufschraube etwas weiter rein gedreht (viell. ne halbe umdrehung). und er lief wieder wunderbar. das problem war weg.


    und jetzt kommts: seither habe ich im mittleren drehzahlbereich bei teillast spürbar mehr kraft und der verbrauch ging gut nen halben liter zurück.


    ich glaub jetzt nicht wirklich an hokus pokus. aber ich bin heute 2x kurzstrecke gefahren (berg und tal je 11 km) und danach noch gut 60km mit ca 20 minuten stau und etwas stadt, der rest über land.


    dabei bin ich mit gut 7,9 hingekommen. vorm stau warens sogar 7,5. (alles von der mfa abgelesen)


    aber wenn ich flott fahre bringe ich ihn auf der kurzzstrecke kaum unter 9 und im schnitt nicht unter 8,5.
    natürlich, wenn ichs dementsprechend ruhig angehen lasse fahr ich ihn locker mit 8l. aber heute war ich gar nicht mal so zahm unterwegs.


    achja, die öltemperatur ging zwar im stau bis auf 108 grad hoch. bis 98 grad war sie sehr schnell wieder herunten.
    normalerweise tut er sich dann schwer weiter nach unten zu kühlen. sprich weniger als 92 - 94 sind dann nicht mehr drin.


    heute schaffte er es locker runter auf 86 bis 88 grad. binnen 10km nach der stauerei.



    vielleicht hat ja einer eine erklärung für mich.


    für mich lässt es sich rational zur zeit nicht erklären.


    lg lukas

  • wetter ist mist. heute morgen war nebel keine 100m sicht. 10° am morgen.
    jetzt am abend ists besser geworden. 21°
    ansonsten regnets fast täglich. aber ganz ehrlich, mir wurscht, ich will jetzt fahren. die karre ist ja überall voll mit seilfett und mike sander's.
    das wachs am lack darf so auch mal zeigen, was es anstandzeit so zu bieten hat. ;)


    er läuft definitiv besser als bei 30° im sommer, das ist schon mal klar. das war aber auch schon immer so.


    aber der krasse unterschied ist erst seit heute morgen wirklich zu sehen. die tage zuvor lief er "normal".
    irgendwas war da verstellt. ich kapiers selbst nicht.

  • also bei mir hatte die schraube nur auswirkungen auf den leerlauf bzw er ist ausgegangen beim kupplung treten.


    wetter hier war gestern bombe. beim aufastehen geniale 7°C, wollte schon winterreifen drauf machen, man weiss ja nie :rolleyes: soll aber nächste woche wärmer werden, wobei warm knapp 20° sind und das ganze mit regen. echt nicht normal das wetter. hoffentlich wird der september/oktober vom wetter her gut.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • ausgegangen ist er nicht. er hat nur nen defigen sacker nach unten gemacht und sich dann gefangen.


    heute morgen war der verbrauch wieder normal und er läuft richtig gut. echt komisch, was da gestern los war.


    jetzt wird aber erstmal gewaschen. sieht doch ein bißchen mitgenommen aus nach der woche *gg*


    das wetter hat sich heute mal herausgeputzt und wir haben gut 23° ... allerdings ist das typisches septemberwetter sobald die sonne weg ist, wirds a****kalt.