golf 3 rader zu golf 2

  • Hallöle,


    passen tun die schon, allerings musst Du dann auch Distanzscheiben drauf machen, weil der Golf 2 nicht unter ET38 fahren darf. Warum? Das Rad steht weiter drin, somit würde es am Federbein schleifen. Aber haben die Golf 3 Felgen nicht ET 45?
    Im Klartext: Falls es ET 43 ist, musst Du pro Seite 5 mm Scheiben fahren, bei ET 45 brauchst Du 7mm Scheiben.


    Gruß

  • Sollte Dein Golf von 8/85 oder älter sein, könntest Du mit ET45 laut Etzold fahren. Das aber ohne Garantie, das sollte man nochmal nachprüfen.
    Bei meinem 84er sind 155er Stahlfelgen mit ET45 drauf und das von Anfang an.
    Seit 9/85 muss es ET38 sein.

    In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis. In der Praxis schon.
    Tausendzweihunnertunndreisechzisch Kubik, vierunnfuffzich PS und NIX jedrosselt!
    "Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, verschwinden die Mysterien und das Leben ist erklärt." - Mark Twain
    Golfschrauben ist wie Schach. Nur halt ohne die Würfel.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von CeEl ()

  • Die erlaubte ET45 Stahlfelge auf den Fahrzeugen bis Modeljahr1985 ist nur die Größe 5Jx13, ab Modeljahr 1986 dann ET38! Die 5Jx13 Stahlfelgen dürfen meines Wissens aber auch nur bei der kleinsten Motorisierung, also bei 1,0 und 1,3 Liter Maschinen gefahren werden! Bei allen anderen Felgengrößen (also 5,5Jx13, 6Jx14 und 6Jx15) sind die Einpresstiefen bei allen Modellen identisch, sprich die Werksfreigaben treffen auf jegliche Golf2-Modelle zu!


    Das ergibt dann folgende Liste:
    5Jx13 ET45 (bis Modeljahr 1985)
    5Jx13 ET38 (ab Modeljahr 1986)
    5,5Jx13 ET38
    6Jx14 ET38
    6Jx15 ET35


    Der Modeljahrwechsel von 1985 zu 1986 war wie oben erwähnt im August 1985!


    Grüße,
    OllieW

  • Keine Ahnung, was du da verlinken wolltest, aber kurz gesagt: Jegliche Räder-/Reifenkombinantionen, die nicht von VW freigegeben sind, müssen abgenommen werden! Die größte Einpresstiefe von Alufelgen in der Größe 6Jx14, die ohne Distanzscheiben auf einem Golf 2 per Teilegutachten eingetragen werden können, ist meines Wissens nach ET40...


    Darüber hinaus wurde schon erwähnt, dass wohl der Reifen auf einer Felge mit 43 mm bzw. 45 mm Einpresstiefe (beim Golf 3 sind bei der 6Jx14 Felge beide Varianten verfügbar und freigegeben!) am Federbein schleifen wird, wenn keine Distanzscheiben verwendet werden. Also würde ich fast sicher behaupten, dass du die Felgen nicht so ohne weiteres eingetragen bekommst - selbst wenn du einen lockeren TÜV-Prüfer hast! Die Mindestabstände müssen einfach eingehalten werden, was wohl mit der von dir erwähnten Felge laut "DerHändler" nicht der Fall sein wird!


    Grüße,
    OllieW