Eintragung 185/45 R15

  • hallo.
    hat jemand für nen 2er schon mal 185/45 R15 eingetragen bekommen?
    wenn ja, gabs größere probleme? tachoangleichung erforderlich?
    danke.
    mfg s.

  • nein keine probleme!


    hab etzert aber 215/35/16 unter meinem gölfchen und hab ohne servo noch mei 30er lenkrad dazu eingetragen bekommen.


    gruß

  • Zitat

    Original von hau_den_opel
    nein keine probleme!


    hab etzert aber 215/35/16 unter meinem gölfchen und hab ohne servo noch mei 30er lenkrad dazu eingetragen bekommen.


    gruß


    has du das schon seit langem eingetragen oder erst vor kurzem?? weil wollte auch 7x16 zoll mit 30er lenkrad und ohne servo der tuner meinte nö geht nicht


    mfg cetin

  • geht alles, bloß muss der tüv-prüfer auch gut drauf sein, ich hab 10er felgen mit 215 eingetragen, und hab das lenkrad beim gtü eintragen lassen.


    hat aber keiner beanstandet, klar ham die gesagt "geht ja scheiße schwer" aber wenns dem egal is, macht ers.


    ich habs bekommen.

  • Zitat

    Original von svkapa
    hallo.
    hat jemand für nen 2er schon mal 185/45 R15 eingetragen bekommen?
    wenn ja, gabs größere probleme? tachoangleichung erforderlich?
    danke.
    mfg s.


    wäre ganz sinnvoll zu wissen, ob du Stahlfelgen oder Aluminiumfelgen verwenden willst.
    Bei Stahlfelgen hast du nämlich Pech. Da ist die Größe vorgeschrieben und nicht veränderbar...
    (jedenfalls wars vor 2 Jahren noch so)

  • Zitat

    Original von hau_den_opel
    geht alles, bloß muss der tüv-prüfer auch gut drauf sein, ich hab 10er felgen mit 215 eingetragen, und hab das lenkrad beim gtü eintragen lassen.


    hat aber keiner beanstandet, klar ham die gesagt "geht ja scheiße schwer" aber wenns dem egal is, macht ers.


    ich habs bekommen.


    also has du ja dann ers felgen und dann lenkrad eingetragen?? oder wie?? gtü macht ja keine einzelabnahme...und da ich schon fahrwerk verbaut habe und ic hsobald felgen dranbaue auch lenkrad mit den felgen in kombination eintragen lassen oder nicht??

  • [/quote]


    also has du ja dann ers felgen und dann lenkrad eingetragen?? oder wie?? gtü macht ja keine einzelabnahme... in kombination eintragen lassen oder nicht??[/quote]



    rischtisch,


    ich hab erst die felgen beim tüv abnehmen lassen, und gleich danach bin ich zum gtü und hab mein lenkrad abnehmen lassen, dann bin ich zum landratsamt und hab beides in die papiere eintragen lassen (weil der gtü-typ hat mir nur nen wisch mitgegeben)


    sag halt zum tüv du willst beides abnehmen lassen, aber wenn er dir das lenkrad dann net eintragen will, holtst du dir dein geld wieder (fürs lankrad) und fährst zu nem anderen tüv oder zum gtü.


    MfG

  • Wenn 185/60-14 Serie sind, dann sind 185/45-15 nicht ohne Tachoangleichung einzutragen.
    Der Reifendurchmesser darf max 3% von der Serie abweichen, hier sind es aber -5,2%


    Gruß
    Cheko

  • Muss das nochmal hier hochholen.


    Also ich liebäugel auch schon mit den 185/45/15. Brauche zwar erst nächste Saison neue, aber schauen kann man ja schonmal.
    Habe die Reifen nur von Nankang gefunden. Tragfähigkeit ist 75 und würde somit noch gerade passen für mein GTI.
    Brauche ich dann noch ne Freigabe für die 6.5x15 Felge von Nankang...?


    Gruß

  • Ich hab ohne Probleme 195/45 auf 15" Felge eingetragen bekommen

  • Ja und deßhalb gehts hier ja um 185/45 :wink:


    Falls Tachoangleichung nötig ist, dann sollte das auch kein Problem darstellen.


    Geht nur darum ob man ne Freigabe braucht. Weiß nicht ob man sowas von Nankang bekommen kann... Ist ja der einzigste Hersteller für die Größe.


    Gruß

  • also, cheko schreibt:
    "Wenn 185/60-14 Serie sind, dann sind 185/45-15 nicht ohne Tachoangleichung einzutragen.
    Der Reifendurchmesser darf max 3% von der Serie abweichen, hier sind es aber -5,2%"


    woher stammt diese information? hab keine gesetzliche regelung in bezug auf den abrollumfang gefunden.
    im §57 stvzo und den dazugehörigen anlage Richtline 75/443/EWG heißt es:
    Die angezeigte Geschwindigkeit darf nie unter der tatsächlichen Geschwindigkeit liegen . Bei den unter 4.3.5 angegebenen Geschwindigkeiten sowie bei den Zwischenwerten muß zwischen der vom Geschwindigkeitsmesser angezeigten Geschwindigkeit V1 und der tatsächlichen Geschwindigkeit V2 folgende Beziehung bestehen : O kleiner/gleich V1 - V2 kleienr/gleich V2/10 + 4 km/h.
    Umgangssprachlich: 10% + 4km/h Abweichung maximal erlaubt.
    V1= angezeigte Geschw.
    V2= tatsächl. Geschw.


    also, tachotest machen und sehen wieviel abweichung tatsächlich da ist. beim adac ist dieser tst für mitglieder meistens kostenfrei.

  • Bin nun kurz davor mir 185/45 R15 auf meine Golf 3 BBS Felgen denke 6Jx15"


    Ist das jetzt so schwirig bei ner legalen eintragung? wenn 195/45 schon eingetragen wird?


    Hab da mal nen bissle gerechnet


    Serie hab ich 175/70 R13 auf 5.5Jx13" sind gleich


    Abrollumfang: 1806,13mm
    Radius Rad+Reifen: 287,6mm


    Und geplant halt 185/45 R15 auf 6Jx15"


    Abrollumfang: 1719,15mm
    Radius Rad+Reifen: 273,75mm


    Differenz im Abrollumfang: 86,98mm = -4,82%


    Also eine Tachoangleichung ist nicht nötig.


    Und Traglastindex bei den Reifen ist 75 also 387kg pro Reifen
    Also max 774kg maxmail Pro Achse


    zugelassende Achslast ist bei mir Vorne 760Kg und hinten 710Kg


    Soweit steht dem Rechnerisch ja nix mehr im wege.

  • Denke das wird überhaupt kein Problem sein. Will sie mir nächste Saison auch auf meine BBS RM 012 machen.


    Weiß einer zufällig bis welche Felgenbreite die zugelassen sind? Also bis 7J auf jeden Fall, aber gehen die auch auf 7,5J?


    Gruß