TDi im Einser?

  • Hab da noch was....


    Und zwar habe ich vor, einen 90-PS TDi in einen einser Scirocco zu verpflanzen.
    Die Karosserie ist ja bekanntermaßen an den entscheidenden Stellen identisch mit dem Golf.


    Ein komplettes, fahrtüchtiges Schlachtfahrzeug Golf3-TDi, bj.1996 ist vorhanden, ebenso eine hervorragend erhaltene, rostfreie und weitestgehend ungeschweißte Scirocco Karosserie, Bj.1980, welche schon vor Jahren optisch zum 74er umgebaut wurde (Doppelarmwischer, schmale Blinker, u.s.w.)


    Optisch wird auch die Innenausstattung original bleiben, bzw aus einem 74er kommen (Blinkerhebel aus Alu, Pilotensitze, u.s.w.)


    Wer kann mir Tips zum Umbau, auch zwecks Zulassung/Eintragung geben?
    speziell Elektrik (DZM beim Diesel, verbindung zwischen 3er und 1er Kabelbaum.


    Welche Fremdteile brauche ich noch (Tank vom 1er Diesel?)?


    Besten Dank schonmal im Voraus.

  • VW
  • Ich würde dir auch raten vorher mal beim TÜV vorstellig zu werden. Kontakt dann auch weiterhin pflegen - kann nie schaden.
    Wegen der ganzen Auflagen und so.


    Spart eine Menge Stress bei der nötigen Vollabnahme nach erfolgtem Umbau.



    andy

  • Naja...die Arschmaden sagen ja grundsätzlich "Was nich okinaal is, fällt durch", weil sie Jeden, der sich nicht gleich "Inschinööör" schimpfen darf, für nen Baumarktschrauber halten, egal, was er draufhat oder nicht.


    Zu den meisten Maßnahmen an meinem vollrestaurierten Audi Typ43-Avant, für den wesentliche Karosserieteile (Vordere Längsträger, Hinterachsaufnahmen, Bodenteile allgemein, Teile des inneren Vorderwagens, innere Radhäuser)
    in Handarbeit neu entstanden,
    was über 1 Jahr an Arbeit in anspruch genommen hatte, habe ich lieber geschwiegen, auch zur AHK, die eigentlich von der Limo war :]
    Ansonsten wäre es wohl schon aus Prinzip zu Grubenkämpfen gekommen.


    Auch das, was ich noch mit einem, "hoffnungslos" vergammelten74er Scirocco vorhabe, dessen Vorderwagen erst restauriert, dann herausgelöst und an die innere Fahrgastzelle eines 77ers angesetzt werden soll, danach kommen für die Außenhaut Neuteile zum Einsatz, Baujahrestypische Abweichungen in der Blechstruktur werden komplett an den 74er angepaßt.
    -werde ich dann bei der Vollabnahme lieber für mich behalten.



    Für den TDI hätte ich halt gern technische Tips, vor Allem über die noch zusätzlich benötigten Teile (wegen Seilzuggetriebe, u.s.w.)


    Vielleicht hat ja doch schon Jemand Sowas gemacht, kann mir eigentlich nicht vorstellen, daß ich der Erste damit sein soll.