Getriebe / Übersetzung

  • Da ich hier absolut neu bin und noch nicht so fit im "Suchen und Finden" frage ich mal neugierig an mit einer riesen Menge an Fragen:
    Es geht um eine Anfahrschwäche bei meinem Golf 5 Trendline TDI Trendline.
    Getriebekennbuchstabe ist: GQQ 5Gang


    Insbesondere beim Fahren mit Anhänger ist diese Anfahrschwäche eine Katastrophe. Häufig wird der Motor abgewürgt, weil einfach beim Anfahren nicht kupplungsschonend gefahren werden kann. Sogar im zweiten Gang schafft man es ohne Probleme bei 20 km/ im Anhängerbetrieb des Motor abzuwürgen.
    Anrollen ohne Gas zu geben ist gar nicht drin.
    Festgestellt habe ich, dass der 1. Gang allerdings bis fast 50 km/h hochgezogen werden kann. Ein solches Kraftübertragungsverhältnis, das bereits im ersten Gang auf Geschwindigkeit ausgelegt wurde kann ich nicht nachvollziehen.


    Hat das 6Gang Getriebe Kennbuchst. GQM ein anderes Kraftübertragungsverhältnis im ersten und zweiten Gang? Dann käme ein Umbau auf ein 6Gang-Getriebe für mich sofort in Frage.
    Oder passen auch andere Golf 5 Schaltgetriebe in den oben genannten Wagen, die ein anderes mehr Kraft in den unteren Gängen ausgelegtes Verhältnis haben?


    Für Tips wäre ich sehr dankbar, da ich bisher bei meinem freundlichen VW-Vertreter auf Unverständnis gestoßen bin. Habe den dann mal fahren lassen (mit Anhänger) der freundliche hat an jeder Ecke abgewürgt... mehr brauch ich dazu nicht weiter ausführen.


    Wolfram

  • Ist die Anhängekupplung nachträglich angebaut worden?
    Das GQQ hat mit 12,802 ein recht langes Übersetzungsverhältnis im ersten Gang. Das GQM hat den gleichen Achsantrieb und den gleichen ersten Gang, daher auch das gleiche Übersetzungsverhältnis. Würde sich also absolut nichts ändern.
    Geeigneter für dich wäre z.B. das HNV. Das hat einen kürzeren Achsantrieb und ist in den Gängen 1 - 3 daher kürzer (z.B. 1.Gang 13,778 ). 4. und 5.Gang sind fast identisch mit den GQQ.
    Eingebaut wurde das HNV u.a. in den Passat, Golf, Altea und Toledo 1,9l 77kW TDI.

  • Hey, wunderbar, da scheint sich ja jemand mit Getrieben des Golf 5 auszukennen. Ich hätte da auch gleich mal ne Frage an Nordhesse, vielleicht kannst du mir weiterhelfen?


    Ich will mir in Kürze einen Golf 5 mit dem 1,9l TDI 77kW kaufen und bin unsicher in der Getriebewahl. Das 7-Gang DSG wäre sicher fein, ist mir aber zu teuer und zu unsicher bez. Haltbarkeit etc.


    Bleiben also die Handschalter als 5-Gang oder 6-Gang. Ich habe in diversen Foren widersprüchliche Aussagen gefunden, was besser sein soll und empfohlen wird. Was mich eigentlich nur interessiert, ist die Spreizung der beiden Getriebe bzw. die Untersetzung im 5. Gang bzw. im 6. Gang. Ist das 6-Gang-Getriebe im 6. Gang tatsächlich nennenswert länger untersetzt als der 5. Gang im 5-Gang-Getriebe? Wieviel genau? Hättest du evtl. sogar eine Untersetzungstabelle zur Hand?


    Ich habe eine Probefahrt mit dem 77kW TDI und 6-Gang-Getriebe gemacht, das hat mir gut gefallen. Trotzdem glaube ich, daß mir das 5-Gang-Getriebe auch reichen würde. Falls nämlich die Untersetzung im 6. Gang in etwa gleich ist kann ich mir die 6 Gänge auch sparen, die 0,2 Sekunden die der Wagen damit besser beschleunigen soll sind mir nicht so wichtig.


    Eine längere Untersetzung im 6. Gang wäre für mich das einzige Kaufargument für das 6-Gang-Getriebe weil es zum Spritsparen beiträgt und obendrein auf der Autobahn leiser ist. Daß der Wagen dann im 6. Gang ggf. nicht die Höchstgeschwindigkeit erreicht wäre mir egal, kann ich mir aber eh kaum vorstellen.


    Ich bin für jeden Hinweis oder Hilfe dankbar!


    Daniel

  • Für den Motor und Frontantrieb gibt es die Schaltgetriebe:
    5-Gang JCR
    6-Gang JYJ
    Das 6-Gang-Getriebe ist ab dem zweiten gang kürzer übersetzt, so daß der 6. Gang dann nur noch unwesentlich länger wie der 5.Gang des 5-Gang-Getriebes ist.
    Übersetzungen:
    GKB; Achse; 1.Gg.; 2.Gg.; 3.Gg.; 4.Gg.; 5.Gg.; 6.Gg.
    JCR; 3,389; 3,778; 2,063; 1,347; 0,967; 0,744
    JYJ; 3,389; 3,778; 2,267; 1,524; 1,107; 0,875; 0,725


    Es ergibt sich also für den jeweils letzten Gang eine Gesamtübersetzung von:
    JCR: 3,389*0,744= 2,521416
    JYJ: 3,389*0,725= 2,457025


    In Drehzahlen bei 150km/h ausgedrückt:
    JCR: ~3150 U/min
    JYJ: ~3080 U/min
    In Geschwindigkeit bei 4000 U/min:
    JCR: ~190km(h
    JYJ: ~195km/h.

  • Wahnsinn, super! Vielen herzlichen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort! Das macht mir die Sache auf jeden Fall leichter, denn so ein geringer Unterschied im 6. Gang ist dann für mich die klare Entscheidung für das billigere 5-Gang-Getriebe. Nochmal, danke!!


    Daniel

  • Offenbar sind hier genaue Werte zu den Übersetzungsverhältnissen verfügbar. Als Neuling im Forum habe ich gesucht und bisher nicht gefunden:
    Welches sind die Übersetzungsverhältnisse des 7- Gang DSG im Golf TSI 90 kW ?
    Weil mein Pendler-Polo 6N (kein ABS, kein Servo) wie ich in die Jahre kommt, habe ich letzten Freitag beim VW-Händler einen solchen Golf Comfortline bestellt. Leider beträgt die angegebene Lieferfrist lange 4 Monate. Deshalb muss ich mich halt jetzt mit dem Sammeln von technischen Angaben vertrösten.

  • 7-Gang DSG, DQ200, Typ 0AM.
    Im Golf 1,4l TFSI 90kW müßte das KHN eingebaut werden. Leider habe ich außer den Achsantrieben 71:16 und 71:22 noch keine weiteren Übersetzungen. Ich werde in den nächsten Tagen in der Montage die Übersetzungen erfragen.

  • Ich habe im heise AUTOS einen hervorragenden Artikel inklusive Forum gefunden, wo das Getriebe diskutiert wird:
    http://www.heise.de/autos/Neue…izienter--/artikel/s/5155
    Dort sind auch Übersetzungsverhältnisse für die momentan mit DSG-7 gelieferten Motoren angegeben.
    Leider ist die Tabelle nur als Bild vorhanden. Ich lege es hier bei.


    Peter

  • Hallo Forum,


    wie ich schon geahnt habe, das Getriebe mit dem Kennbuchstaben GQQ und der damit verbundenen schlechten Kraftübertragung killt innerhalb kürzester Zeit die Kupplung. Bin letzte Woche mit Kupplungsschaden bei ca. km 84000 in Stuttgart liegen geblieben.
    Jedes anfahren geht bei dieser Übersetzung auf Kupplungsverschleiß. Hier sollte sich VW mal etwas einfallen lassen. Es kommt schließlich nicht darauf an, dass man im 1. Gang bis fast auf 50 km/h beschleunigen kann. Sowieso nicht umweltfreundlich - anfahren im 1. Gang bis max 35 km/h ist völlig i.O. Es würde sich somit der K-Verschleiß erheblich verringern - somit weniger Ausfälle und weniger Reparaturkosten

  • Hi,


    Hab einen A2 1,2TDI mit dem automatisierten 5 Gang Schaltgetriebe FLE, welches nicht sonderlich stabil ist. Ich suche schon seit geraumer Zeit nach einer Alternative. Es gibt Umbauten auf Handschaltung. Doch ich würde ganz gerne bei einer Automatik bleiben, bin einfach nur schaltfaul. Wandler und DSG habe ich bisher aufgrund des höheren Verbrauchs ausgeschlossen. Doch das neue 7 Gang DSG mit Trockenkupplung wirkt ganz attraktiv. Gibt es da nähere Informationen? Getriebekennbuchstaben? Übersetzungen?


    Laut den bisherigen Informationen finde ich das 7-Gang DSG aus dem Golf V mit dem 77kW Diesel doch relativ kurz. Mein FLE hat im 5ten Gang eine Gesamtübersetzung von 2,139 und das DSG im 7ten von 2,008, was nur ca. 6,2% länger wäre oder 100 Umdrehungen weniger bei 100 km/h. Ich würde eine Übersetzung von 1,8 im 6ten und 1,5 im 7ten bevorzugen. Gibt es da Getriebe die in das Raster passen?


    MfG Herbert

  • Hallo alle,


    Ich hab mir den folgenden problem. Hab die leistung meiner golf von 90PS nach 120PS erhöhen lassen. Jetzt im 4er un 5er gang slippt die kupplung wann ich von 1700 U/min gas gebe. wann ich umdrehungen uber 2000 halt gibt's kein probleme, nur im bereich 1700-2000 U/min. Abwürgen habe ich nicht bemerkt. fahr oft mit 1400kg hinten das auto.


    Wird das problem ausgelöst wann ich das getriebe wechsel in einer JYJ getriebe?
    Hat die JYJ getriebe ein anderen Kupplung oder ist es die gleiche?

  • Hallo zusammen,


    ich fahre einen 99er New Beetle TDI 90PS. Bei ca. 60000km wurde er auf 125 Ps 285NM max nach Leistungsprüfstand gechipt.


    Er steht nun bei 200000 und der fünfte Gang ist defekt.


    Ein neues Getriebe soll rein, dazu habe ich ein paar Fragen:


    1: Wie bekomme ich heraus, welches Getriebe in meinem Beetle verbaut wurde?


    2: Macht es Sinn ein anderes zu verbauen, in Bezug auf Drehmoment und Übersetzung?


    3: Gibt es ein Sechsganggetriebe was im fünften Gang ähnlich liegt wie meins, aber im sechsten Gang nochmal länger übersetzt ist? Interessant wäre hier die höhere Leistung für eine höhere Endgeschwindigkeit zu nutzen, ggf. den Spritverbrauch bei gleicher Geschwindigkeit nochmal zu reduzieren.


    Welche Getriebe kommen da in Frage?


    Vielen Dank im voraus für eure Hilfe,


    Florian

  • Getriebe könnte sein CZL, DQY oder EBJ. Am besten schaust du einfach mal im Serviceheft auf der ersten Seite nach, da ist ein Aufkleber mit allen Fahrzeugdaten. Auf jeden Fall ist es ein 250Nm-Getriebe!
    Ein 6-Ganggetriebe kann man zwar einbauen, und wegen des Drehmomentes wäre es auch besser, aber das paßt nicht 1:1. Es müßten andere Getriebehalter, eine andere Schaltung, eine andere Kupplung und andere Gelenkwellen verwendet werden. Von den Übersetzungen her wäre dann z.B. ein EFF (vom 1,9l 150PS TDI Golf) sinnvoll, das ist bis zum 5.Gang beinahe identisch mit deinem 5-Ganggetriebe und hat dann eben noch den 6.Gang.

  • tausend dank für die super antwort, hat alle infos nach denen ich gesucht hab...


    damit hätte ich echt nicht gerechnet, nochmals vielen dank....


    dann werde ich mir das alles mal anschauen und durchrechnen.....



    im übrigen war der tuner damals so nett schon drauf hin zu weisen, das bei dem chiptuning das getriebe der schwachpunkt ist. er sagt das ist ein 250er, kann in der regel aber bis 290-300 NM ab, das kann man aber nicht garantieren und wenn man das risiko eingeht kann es halt auch mal schief gehen.....


    ansonsten läuft er damit top und ich würde es jedesmal wieder machen. hätte man mir damals nen größeren diesel angeboten, hätte ich nicht chippen müssen ;-)



    gruß,


    florian

  • Habe dazu auch noch eine kleine Frage und zwar habe ich auch den Golf V 1.9 TDI BKC motor und dem GQQ Getriebe. Dieses ist ja regulär nur bis 250nm ausgelegt. Aufgrund einer Leistungsteigerung auf ca. 140PS und 330nm überlege ich mir ein 6 Gang Getriebe zu verbauen das mehr Newtonmeter verträgt. Kann mir einer sagen welche Getriebe dafür in Frage kämen und wie der Umbauaufwand wäre?? Oder gibt es auch passende 5 Gang Getriebe die mehr Leistung verkraften?


    Danke und Gruß
    Ruler

  • hallo leute!


    ich wollte mich erkundigen ob ich anstatt meinen GQQ getriebe ein 6 gang getriebe einbauen kann? bzw wo keine weiteren umbaumaßnahmen getroffen werden müsser außer schaltbox. welches getriebe wäre es? motorkennbuchstaben sind BKC. bitte um hilfe! und da ich einen getriebeschaden habe möchte ich gleich auf 6 gang umbauen. vl könnt ihr mir helfen??



    mfg Martin