Motor kaputt - Rechnung an die Versicherung?

  • Moin,


    Also inzwischen hab ich rausgefunden, dass wohl doch nicht die Ölpumpe, sondern gleich der ganze Motor im Sack ist - das was im Zylinderkopf aussieht wie Goldlack, waren wohl mal meine Pleuellager Oo
    Der ganze Spaß kostet mich jetzt um die 900€, lass nen gebrauchten Motor mit 86tkm einbauen, neue Zahnriemen, WaPu usw, mitsamt nem Jahr Garantie von der Werkstatt.
    Jetzt aber mal zur eigentlichen Frage: kann ich die Kosten irgendwie (zumindest teilweise) der Versicherung zustecken?
    Bin derzeit mit Teilkasko bei der Alten Leipziger versichert...


    Gruß,
    der Frosch

  • tut mir leid für dich, aber da zahlt keine versicherung einfach so.
    bei einem marderbiss mit folgeschäden (siehe deine leistungen bei der leipziger) wäre das möglich bis zu einer begrenzung von ca ?€ aber nur mit teilkasko, denn je nach versicherer werden die schäden an schläuchen( z.B. leitung für ölpumpe), bremsleitungen, an der verkabelung (häufig nur motorenrelevante) oder den gummimanschetten (selten) übernommen.
    bei manchen gesellschaften sind eben auch die folgeschäden danach versichert.
    im ersten augenblick trifft es bei dir nicht zu = du bleibst alleine auf den kosten sitzen


    viel glück

  • verschoben? wo hab ich das denn reingestellt? Oo
    hmm ja gut, ich dacht mir schon fast, dass ich dadrauf sitzen bleib - aber fragen kostet nix :) hab auch versucht meinen versicherungsmenschen direkt zu erreichen, der war aber heute scheinbar nicht im büro. frag ich da halt am montag nochmal nach, aber nach dem, was du geschrieben hast, mach ich mir schon mal keine allzu großen hoffnungen^^