Ruhestrom überprüfen

  • Eine Messung des Ruhestroms ist zu empfehlen wenn die Batterie nach einiger Standzeit leer ist obwohl die Lima einwandfrei arbeitet und kein Verbraucher (Radio, Licht, ...) eingeschalten ist.


    Benötigt wird dazu ein Amperemeter oder eine Prüflampe.


    "Vorarbeiten"


    - alle Verbraucher ausschalten
    - Türen und Kofferraum schliessen
    - Fahrzeug absperren


    Messen mit den Amperemeter


    WICHTIG: WENN DER STROM HÖHER IST ALS DER EINGESTELLTE BEREICH DES AMPEREMETERS KANN DAS MESSGERÄT BZW. DIE SICHERUNG DARIN KAPUTTGEHEN!


    - Messgerät auf den höchsten Wert (meist 20A) einstellen
    - Messgerät zwischen Massekabel und Minuspol anschliessen
    rotes Prüfkabel an Minusklemme (Kabel)
    schwarzes Prüfkabel an Minuspol der Batterie
    - Wert des Messgerätes ablesen (dazu falls nötig den Messbereich richtig einstellen)


    Dieser Wert hängt stark vom Fahrzeugtyp und der Ausstattung ab.
    Allerdings sollte er 40-50mA nicht nennenswert übersteigen.


    Wichtig ist es auch zu wissen, dass manche Steuergeräte einen sog. Nachlauf besitzen und noch einige Zeit nach "Zündung aus" eine erhöhter Stromaufnahme haben, welche aber dann sinkt bzw. komplett wegfällt.


    Damit Einstellungen des Fahrzeuges (z.B. Radiocode) beim Messen nicht verlorengehen sollte man darauf achten, dass das Fahrzeug zu keinem Zeitpunkt der Messnung stromlos ist.
    Dazu zuerst die beiden Prüfkabel "anklemmen" und dann das Massekabel vom Batteriepol trennen.


    Einfacher wäre es natürlich ein Zangenamperemeter zu benutzen, allerdings sind die für solche Messnungen meist zu ungenau.


    "Messen" mit einer Prüflampe


    Dazu bitte eine "normale" Prüflampe mit Glühbirne verwenden.
    Eine LED-Prüflampe bringt in diesem Fall nichts.


    Bei dieser Prüfung einfach anstelle des Amperemeters eine Püflampe einsetzen.


    Je heller die Prüflampe jetzt leuchtet umso höher der Stromverbrauch.


    Diese Vorgehensweise erfordert allerdings schon etwas Erfahrung um von der Helligkeit der Lampe einen Rückschluss auf den Stromverbrauch ziehen zu können.


    Da das alles natürlich (trotz Erfahrung) recht ungenau ist wird diese Methode meist nur als "Eingangsprüfung" benutzt.


    Ausserdem ist ja jetzt die Prüflampe in Reihe geschalten zum gesamten Bordnetz wodurch natürlich die anliegende Spannung aller Bauteile auch nicht mehr so hoch ist. Dadurch kann es sein, dass der "Übeltäter" wegen Unterspannung ausschaltet und somit nicht gefunden wird.


    "Stromdieb" finden


    Falls der Stromverbrauch zu hoch ist beginnt nun die Suche nach dem Übeltäter.


    Dazu der Reihe nach die Sicherungen ziehen und schauen bei welcher der Stromverbrauch in einem akzeptablen Bereich sinkt.


    Somit hat man schon mal den schuldigen Stromkreis gefunden und kann jetzt gezielter suchen.


    Wird trotz Ziehen der Sicherungen immer noch ein erhöhter Stromverbrauch gemessen müssen die "nicht abgesicherten Bauteile" wie z.B.: Anlasser und Lima überprüft werden.


    Beachten sollte man noch, dass sich nicht alle Sicherungen an der ZE befinden und es manchmal auch mehrere Sicherungskästen im Fahrzeug gibt.


    Ausserdem kann es sein, dass der "Stromdieb" während der Messung gerade nicht "aktiv" war.
    In dem Fall einfach die Batterie abklemmen um festzustellen ob es überhaupt einen Stromdieb gibt oder ob die Batterie getauscht werden muss. (springt das Auto wieder nicht an wenn es mit abgeklemmter Batterie geparkt wurde dann ist der Akku wahrscheinlich defekt - ausreichende Ladung der Lima voraussgesetzt).


    Die zu hohe Selbstendladung des Akkus kann man nicht messen.