16V Zündelektrik

  • Servus, habe ein hartnäckiges Problem:


    Mein einser mit 16V KR + Weber will nicht mehr zünden. Verteiler neu, Kabel neu, Finger neu, Spule neu. Nix. Habe lt. Ratgeber "jetzt helfe ich mir selbst" folgendes geprüft und habe ein abweichendes Ergebnis: (Hallgeber/TSZ Prüfung)


    Ich habe am TSZ gemessen, Spannung muss bei eingeschalteter Zündung zwischen 0 und mehr als 2 (gewöhnlich 7) Volt wechseln. Motor von Hand durchgesdreht: komisch habe 12 und 6 V... statt 0 und 6. Worauf weisst das hin?


    Die Ohmwerte der Zündkabel und Zündspule sowie Verteilerfinger sind OK. Zündkerzen sind auch neu. Ich vermute ein elektrisches Problem, das TSZ oder der Hallgeber... Hat jemand ähnliche Erfahrung?


    Wäre toll wenn jemand Rat weiss, vielleicht bin ich auch auf dem Holzweg...

  • VW
  • Danke, habs gleich mal ausprobiert. Prüfung 1: Finger dreht ! Prüfung 2: Spannung OK 11,5V


    Prüfung 3: Habe den Stecker aus dem Hallgeber gezogen und im Stecker den Mittleren Kontakt an Masse gehalten, ausser das die Spritpumpe kurz angeht und es "klackt". passiert nix. Oder muss ich das nicht im Stecker sondern am Hallgeber messen?

  • Hab schiss was falsch zu machen, also Kabel in den hallgeberstecker, mittlerer Konatkt an Masse legen. Kerze raus, an masse und starten?


    hmm, nochmal für mich langsam zum mitdenken ;-)

  • Nein, bloss nicht.


    Du musst bei der Prüfung das Kabel welches vom Verteiler zur Zündspule geht am Verteiler abmachen.
    Dann das Kabel so hinlegen/befestigen, dass der Kontakt vom Kabel etwa 2mm vom Motorblock weg ist.


    Jetzt den mittleren Kontakt bei eingeschaltener Zündung auf Masse halten und wieder wegnehmen.
    Dabei sollte es dann zwischen dem Kabel und dem Motorblock funken.


    Das Zündkabel bei der Prüfung am besten nicht berühren, da es dir dabei unter Umständen einen elektrischen Schlag versetzen könnte.

  • OK, habe nun wie beschrieben, das Hauptzündkabel am Verteiler abgenommen und so platziert das der Kontakt ca. 2mm vom Block weg ist, danach habe ich den Stecker vom Hallgeber abgezogen und bei eingeschalteter Zündung (nicht gestartet) den mittleren Kontakt im Stecker kurz auf Masse gehalten: Kein Funke am Hauptzündkabel. Es geht nur die Spritpumpe an. und es klackt kurz...


    Habe das gleiche nochmal bei gestecktem Stecker probiert, in dem ich die Gummihaube weggezogen habe und den mittleren Kontakt von hinten her an masse gehalten. Kein Funke. Keine Spritpumpe, kein klacken...

  • Ich habe ein TSZ Schaltgerät und ein VEZ Steuergerät (etwas größer) , das VEZ habe ich schon mal getauscht gegen ein anderes. das TSZ (kleines Flaches mit Kühlkörper) ist noch orginal.


    Dann heisst kein Funke, das mein Halgeber IO ist? OK. Welche Variante war richtig ? Masse an Mittelkontakt mit aufgestecktem Stecker oder Masse an Mittelkontakt an abgezogenem Stecker ?

  • Ob dein Hallgeber in Ordnung ist kann man mit dieser Prüfung nicht sagen.
    Sondern nur dass etwas anderes kaputt ist.


    Die Prüfung mit abgezogenen Stecker war richtig.


    Hier mal ein Bild von deiner Zündanlage.


    Kannst damit ja mal das Steuergerät bzw. die Verkabelung prüfen.


    hallgeberhq8.jpg


    Edit:


    Hier nochmal die selbst geschriebenen grünen Zahlen im Klartext:


    1 = 16
    2 = 31
    3 = 31d
    4 = 15
    5 = 8h
    6 = 7
    7 =

  • Sodele, habe das Problem gefunden. An meinem Tacho (Ich hatte es getauscht) war das Kabel für den Zündungsplus vertauscht mit dem für den Drehzahlmesser. Da das von der Zündspule kommt (und halt auch Zündungsplus führt) , hat das eben mal dieselbe ausser Bertieb genommen. Dumm gelaufen... Nu tuts wieder. Übrigens: habe auch gleich das richtige Zündungsplus angeschlossen...