Wurd evt. geblitzt und hab ne Frage

  • Moin,
    ich war heut auf der Autobahn und wurde in einer 100 Zone mit nicht ganzen 140 wahrscheinlich geblitzt. Nur bin ich mir da nicht ganz sicher, da vor mir und hinter mir noch andere Autos versetzt fuhren mit fast gleich Geschwindigkeit. Ich fuhr auf der linken Spur von 2 Spuren + Nothaltestreifen.


    Aber meine eigentliche Frage ist ne andere. Als es geblitzt hat war ich gut 100m von dem Blitzer entfernt, als auf einmal ein roter Fleck am rechten Fahrbandrand kam.
    Nun frage ich mich, sind die Blitzer auf so eine Reichweite eingestellt oder können diese nur auf kurze Distanzen blitzen?


    PS: Sollte ich doch geblitzt worden sein, dann muss ich sowie es aussieht 75 Euro blechen und bekomm Punkte, aber mein Gott was soll. Ist mir auf jedenfall ne Lehre! Und demnächst werd ich mich wohl an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten.


    MfG Recos


    EDIT: Was mir noch einfällt und ich Fragen wollte, der Wagen ist auf meinen Vater angemeldet (als Zweitwagen) und ich fahr damit. Wie sieht es da nun aus. Wem wird was aufgebrummt?

  • ich glaube 100m hat kein blitzer als fotoentfernung.
    die meisten arbeiten bei 15-45m


    laser messen da natürlich weiter...


    hier hast du mal ein paar seiten mit massig infos zu radargeräten:


    http://www.radarforum.de/forum/index.php?showtopic=24016


    http://www.blitzberlin.de/


    http://www.radarfalle.de/technik/ueberwachungstechnik/



    zur problematik, ob dein vater die strafe übernehmen kann, (falls die beim foto nicht genau hinsehen)


    bitte hier lesen: Geblitzt

  • Moin,
    ja das mit den 75 Euro und 3 Punkte weiß ich, hab mir die Info hier hergeholt: http://www.bussgeldkataloge.de/ -> Bußgeldrechner.


    Und über 140 war ich nicht, jedenfalls nicht laut Tacho.


    Ich hab mir das auch mal durch den Kopf gehen lassen die ganze Szene.
    Man kann es sich in etwa so vorstellen:
    Ich fuhr auf der linken Spur mit 140. Direkt hinter mir (20-30 Meter entfernt) war ein silberner Lupo der mit der Gleichengeschwindigkeit, wie ich unterwegs war. Auf der rechten Spur war in gut 120m ein weißer Sprinter unterwegs, welcher mit 120km/h fuhr. Als dieser am Blitz vorbei war, kam auch sofort der rote Blitz von ganz rechts. Aber was ich nicht beachtet habe war das vor mir ein schwarzer Corsa fuhr, welcher deutlich schneller war als ich, weil mein Hintermann und ich ihn vorbeifahren lassen haben (paar hundert Meter zuvor). Und der Corsa war genau, wo es geblitzt hat, knapp hinter dem Transporter (ca.20m), sprich auch direkt am Blitz.
    Ich denke mir, dass der Corsa Fahrer geblitzt wurde, denn als der Blitz blitzte, hab ich weiter nach rechts gekuckt ob noch ein weiterer roter Punkt auftaucht für meinen Hintermann, aber da kam nichts.


    Also kann es sein das der Corsa Fahrer geblitzt wurde, muss aber nicht! Kann auch ich gewesen sein.


    MfG Recos

  • ehm zu deiner Frage wer das aufgebrummt bekommt, es kommt eigentlich ein Fagebogen mit wo gefragt wird wer gefahren is, wenn dein Vater sagt er is gefahren steht er mit einem Bein im Knast, weil wenn die netten Herren in blau rausfinden das du gefahren bist, hat dein Vater gelogen und dann rappelt das richtig in der Kiste!!!


    Gruß


    Toggo


    _______________________


    Suche dringend rechten Kotflügel für meinen Golfi in weinrot-Matallic (LC3Z)!!!!!

  • also wenns noch 100m bis zum blitzer waren,musst du dir keine sorgen machen.es blitzt erst dann,wenn man quasi direkt davor bzw. daneben ist...spreche da aus eigener erfahrung und habs auch schon oft genug bei anderen gesehen :wink:

  • Moin,


    @ Toggo: Also wer sowas macht ist selbst schuld, sprich Falschaussage. Wenn ich den Mist fabriziert habe, dann geht das natürlich auf meine Kappe! Alles andere könnte und würde ich nicht verantworten! Ich bin ja zu schnell gefahren und nicht mein Vater. Ich bleibe lieber bei der Wahrheit, das kommt immer besser!



    Ich bin gestern wieder an der selben Stelle vorbei gefahren. Fahre da 3 mal in der Woche vorbei und bisher stand da noch NIE ein Blitzer, bis auf Dienstag. Hab da nochmal genau hingeschaut wo ich zirka war und wann es geblitzt hat. Und das waren locker 100m.


    Und wie schon geschrieben, als es geblitzt hat habe ich nach dem Blitzer geschaut, beim vorbeifahren, war da ziehmlich erstaunt das da einer stand ^^. Und da mein Hintermann 20-30m hinter mir war, mit gleicher Geschwindigkeit, hätte es nochmal Blitzen müssen. Hat es aber nicht.


    Ich hoffe das ich nichts bekomme. Ich widerhol mich gerne und sag, das es mir ne Lehre war. Werde auf der Autobahn dann wohl nicht mehr arg zu schnell sein.


    MfG Recos


    EDIT: Wie lang dauert es eigentlich bis ein Brief nach Hause kommt? Eine Woche oder länger? Und ab wann ist das nicht mehr gültig?

  • Also mal eine Kurze Erklärung, weiss ned wie akut der Thread noch ist :)


    Eine Verjährung der Tat passiert 3 Monate nach Tatzeitpunkt. Wenn Du innerhalb von 3 Monaten einen Anhörungsbogen bekommen hast ist die Frist unterbrochen und kannst nicht mehr absitzen.


    Der Bescheid wird warscheinlich direkt an Dich gehen. Die Bilder werden mit den Halterdaten verglichen. Und wenn ein 20 Jähriger am Steuer sitzt aber ein 50 Jähriger der Halter des Fahrzeugs ist, werden die Passbilder innerhalb der Familie verglichen. Somit wird der Sohn eigentlich immer erkannt und bekommt den Bogen sofort.


    Wieso das ganz? Weil man über einen Trick und Ausnutzung der Fristen eine Verjährung erzwingen kann. Beispiel:


    Fahrer A hat einen Wagen auf sich zugelasen, mit dem Fahrer B geblitzt wird. Nach ein paar Tagen/Wochen bekommt A den Fragebogen und lässt die Frist komplett verstreichen und antwortet am letzten Tag und sagt dass es Fahrer C war. Dieser bekommt den Bogen, lässt auch wieder voll verstreichen und sagt "Ja ich war es". Dann gibt es eine Widerrufsfrist, die man auch voll ausnutzt und Fahrer C sagt "oh habe mich im Tag vertan, an dem Tag war ich zu dem angegeben Zeitpunkt gerade bei einem Kunden" (mit Alibi) ... eine Strafe dafür gibt es nicht, weil die 1. Aussage ja ein versehen war. Nun geht der Bogen wieder an Fahrer A, und diesmal kann er Fahrer B klar als Täter angeben (natürlich wieder bei Beendigung der Frist), denn bis der Bogen wieder da ist sind 3 Monate rum und Fahrer B ist aus dem Schneider.


    Dieses System hat sogar einen Namen, der mir allerdings gerade entfallen ist. Aber das geht halt nur wenn der Bogen nicht direkt an dern Fahrer geht. Aber innerhalb der Familie wird eigentlich der richtige Fahrer sehr sehr schnell gefunden und direkt angeschrieben.

  • mh woher sollen die denn die passbilder von der familie haben?
    bei einen den ich kenn kam der "bescheid" erst nach 8-9 wochen.


    Teal´c: "Ich verstehe das mit dem Schwarzen Loch immer noch nicht."
    O´Neill: "Oh dieses Schwarze Loch, ähm, ist wirklich ein großes... Ding... es ist, ähm... Im grunde genommen ist es ein... mächtiges... Loch... Da draußen..."
    Teal´c: "Verstehe."

  • Moin,
    bisher ist noch nichts angekommen. Aber in der Zwischenzeit hab ich mir ein Navigerät geholt. Bin dann auf einer AB ohne Geschwindigkeitsbegrenzung mal laut Tacho 140 km/h gefahren und das Navigerät hat 124 km/h angezeit. Wenn da dann noch Toleranz seitens des Blitzer dazukommen (entweder 3km/h oder 3%, weiß das nicht so genau), könnte ich eventuell noch so gerade mit einem blauen Auge davon kommen, wenn ich geblitzt wurde.


    Sprich keine 3 Punkte, sondern eventeull doch nur eine Geldbuße.


    MfG Recos