ZV Fehlfunktion

  • Hallo,


    das hier beschriebene Problem ist schon gelöst, daher ist dies kein Hilferuf, sondern vielmehr eine Reparaturanleitung bzw. ein Erfahrungsbericht, mit einer kleinen Frage am Schluss.


    Problem:
    nach Öffnen des Wagens mittels original ZV läuft die BI-Druckpumpe der ZV noch eine halbe Minute weiter, und nicht alle Türen werden entriegelt.


    Diagnose:
    Aufgrund der beobachteten Fehlfunktion kann nur eine Undichtigkeit im Drucksystem der ZV vorliegen.


    Strategie:
    Ausgehend von der Pumpe der ZV im Kofferaum muss an jeder Verzweigung des Drucksystems überprüft werden, in welchem Zweig die Undichtigkeit vorliegt. Das prüft man dadurch, dass man an einem bestimmten Verbindugsstück jeweils einen Anschluss abzieht, die freie Öffnung verschliesst (Tesa o.ä.) und dann noch mal testet, ob die ZV nun korrekt arbeitet.
    Auf diese Weise kann man nach und nach den Zweig einkreisen, in dem die Undichtigkeit vorliegt, und diese dann beseitigen.


    Zum konkreten Fall:
    Bei mir war es am Ende so, dass das Verbindungsstück des Druckschlauchs in der hinteren linken Tür von der Druckdose am Türschloss abgerutscht war. Also Druckschlauch wieder aufschieben und fertig?!


    DENKSTE! Von wegen!
    Beim Versuch, das zu tun, stellt sich heraus, dass der zu kurz war!
    Ein Bruchstück oder eine Bruchstelle waren aber nicht zu sehen, wie kann das also sein??
    Verstanden habe ich es nicht, aber mich nicht weiter damit aufgehalten:
    Längeres Verbindungsstück aus Unterdruckschlauch gefertigt, aufgeschoben, dieses mal wirklich fertig.


    Das Schlimmste an der ganzen Arbeit war das Auseinanderbasteln der ganzen Verkleidungen im Auto, alles andere war easy.


    Hier noch der Verlauf der Druckschläuche in meinem Fall (Variant GL), VB bedeutet Verbindungsstück:
    Pumpe --> Nähe Heckleuchte - VB --> Nähe Tankklappe - VB --> C-Säule - VB -->
    1. B-Säule rechts - VB --> zu den Türen rechts
    2. unter der Rückbank entlang zu B-Säule links - VB --> zu den Türen links


    Gruß
    Werner