• Hände weg von R. S. Tuning. der werte herr rene (....) ist auf kunden nicht angewiesen! er tunt einen bora v5 mit nem turbo lader, faselt von leistung drosseln, da nachher so extrem viel pferde rauskommen! v5 hat 150 ps original, nach dem turbo-umbo stehen lächerliche 207,7 ps lt leistungsprüfstand an, welchen man selbst machen musste. er behauptete, dass 270-280 pferde wiehern lt seines prüfprotokolls, was nie erbracht wurde. das auto hat immernoch unter 70 tkm auf der uhr und hat haufenweise mängel aufgezeigt, die der verarbeitung nachträglich sind. der fahrer ist kein heizer, fährt sogar zur arbeit mit nem fahrrad! weit über 10000 euro hat der umbau verschlungen, und rene hat nur vertröstet. kommentare im gästebuch wurden gelöscht, rene ist ein mensch, der es nicht drauf hat, hände weg von r. s. tuning, auch wenn er sich mit seinen werbebannern in foren zu erkennen gibt!

  • Oh Oh ...


    Der nächste Pfuscher .... nach deinem Sattler.


    Klingt als wäre es der Bora von deinem Bruder.


    Bei euch laufen wohl nur noch Bekloppte rum.


    Der Sattler kann keine Bezüge... Das Autohaus keine Achsvermessung... Der Tuner keine ordentliche Arbeit.


    Da kann man ja eigentlich nur noch die Gegend verlassen....


    Ich habe vorhin deine Story mit der Hinterachse gelesen ... Köstlich.


    Wieder ein Bekloppter beim Einstellen der Bremse.


    Trotzdem ... Kopf hoch - ggf. vernünftigen Tuner ansteuern.

  • Ich bin der Eigentümer des oben genannten Bora V5 mit Turboumbau.


    Hier wurde niemand einfach nur schlecht gemacht, es stimmt genau so wie es beschrieben wurde.
    Versprochen wurden mir ca. 280 PS und 400 NM!!!und das ohne den 100 Zellen Kat der noch nachgerüstet wurde!


    Erst mal ein paar Worte zum Umbau selber:


    Es war im November 2004 als ich nach einem Beratungsgespräch mit Herrn Rene [...] (Chef [...] der Firma R.S.Tuning in [...]) beschloss meinen Bora V5 auf Turbo umbauen zu lassen. Der Umbau sollte ca. 4-6 Wochen dauern. Im Dezember habe ich dann 50 % angezahlt! Er bestellte dann wohl die erforderlichen Teile. Natürlich gab es da diverse Lieferschwierigkeiten ganz zu schweigen vom Saugrohr was es wohl auf dem freien Markt gar nicht gab und letztlich extra angefertigt werden musste. Das beschaffen des selbigen dauerte dann so ca. 7 Monate (vom Auftrag im November bis Mai).
    Anfang März 2005 rief er mich an und sagte die Teile sind soweit alle da, ich kann das Auto bringen. Gesagt getan und frohen Mutes den Wagen hin geschafft. Doch da stellte sich ganz flux heraus das noch längst nicht alle benötigten Teile da waren. So stand der Wagen dann erstmal eine Woche auf dem Schrauberhof ohne das überhaupt mal angefangen wurde.
    So ging es dann immer weiter...das passt nicht...da fehlt noch was...einen Ölkühler bräuchten wir ja auch noch und und und...
    Nach 5 Monaten Werkstattaufenthalt konnte ich den Wagen dann im August 2005 abholen. Nachdem ich dann eine Woche gefahren war traten einige Mängel auf, deren Beseitigung mich noch mehrmals nötigten R.S.Tuning anzusteuern. Darunter zum Beispiel:
    - Füllstand Servoöl viel zu niedrig(Lenkung macht Geräusche)
    - Kühlwasseranschlüsse Turbolader undicht
    - Dichtung Öldruckgeber undicht
    - Dichtung Ölkühler undicht
    - Ausfall Öldruckanzeige
    - Doppelendrohre schief (Auspuff verdreht sich nach 3 Werkstattbesuchen immer noch), dadurch Heckschürze verschmolzen
    - Gittereinsätze Frontspoiler nicht vorhanden(hinten vorhanden) Kommentar:“Dann wurden die wohl nicht mitgeliefert“


    Als ich dann z.B. hingefahren bin um die Undichtigkeiten beseitigen zu lassen stand ich erstmal eine Stunde vor der verschlossenen Firma weil er gerade erst losgefahren war um Dichtungen zu kaufen. Das ich an diesem Tag vorbeikommen würde wurde schon eine Woche vorher vereinbart.
    Das Servoöl habe ich selbst gekauft und nachgefüllt. Auf die Reparatur der Heckschürze habe ich freiwillig verzichtet weil das bedeutet hätte das Auto wieder dort lassen zu müssen.Das gilt ebenfalls für den Frontspoiler den ich selbst mit Gittereinsätzen versehen habe.
    Die anderen Mängel wurden dann teils nach mehreren Versuchen von R.S. Tuning beseitigt.


    So dann bin ich 2 Jahre mich über die doch recht mäßige Beschleunigung wundernd durch die Lande gefahren.
    Im April 2007 folgte dann der erste Leistungsprüfstand.


    Nachdem ich mit dem Prüfstandsbericht(Die Leistung betrug 207,7 PS,285Nm) zu R.S. Tuning nach [...] getobt bin kamen da erstmal nur ausreden...“Der Prüfstand haut nicht hin...Leistung ist ja so schwer zu messen!“ Jemand der schon viele Umbauten gemacht hat müsste diesen großen Unterschied schon bei einer Probefahrt merken. Da er es partout nicht einsehen wollte steuerte ich einen anderen Prüfstand an Ergebnis: 211 PS .
    OK dann noch mal ein Termin gemacht zum durchchecken...Ergebnis Drosselklappe defekt...Neue Drosselklappe eingebaut...Probefahrt...geht besser als vorher.


    So ich dann wieder auf den Prüfstand(den ich wieder selber bezahle)...217,4 PS, 328Nm...ok 43 Nm mehr die merkt man schon aber immer noch weit von dem was versprochen wurde.


    Dann noch mal zu R.S. Tuning..keine anderen Fehler oder Defekte vorhanden..alles so wie es sein sollte!


    Als ich dann meinen Wagen wieder abholte gab er dann zögerlich zu das die Turboumbauten von der Firma mit den 3 Großen Buchstaben die versprochene Leistung selten erreichen würden...und das er sich schon seit einiger Zeit davon distanzieren würde und keine Bausätze dieser Firma mehr verwenden würde ...bis vor kurzem noch 1 Jahr später standen diese Umbauten immer noch auf Homepage der Fa. R.S. Tuning , auch für den V5!


    Alles in allem bleibt zu sagen das mein Geld gern genommen wurde, ich ewig warten musste bis das bescheidene Ergebnis fertig gestellt war und letztendlich wurde mir klargemacht das es einfach so ist wie es ist und ich mich damit abfinden muss...



    DANKE FÜR den ganzen Ärger und alle Probleme!!!!


    edit andy - alles in Blau.


    "Beschwerde" von Inhaber erhalten, wegen eindeutiger Identität und Androhung einer Klage.
    Für Anschrift der Firma bitte via PN melden.

  • An einem Umbau nach über 2 Jahren zu mäkeln ist nicht schwer und dann auch noch die Schuld auf den Tuner zu schieben ist noch viel leichter.
    Wurde denn zwischenzeitlich noch was am Motor gemacht oder verändert? Ich weiß zu gut, daß nicht fachkundige Werkstätten, u.A. VW, oft gern Mist bauen.


    Nun zu Deinem Text. Da würde ich schleumigst einiges mal streichen, damit es Dir nicht auf die Füsse fällt, weil das geht alles schon zu sehr ins Detail. Aber das musst Du schon selbst wissen.


    Ich schreib Dir noch was in Deinen anderen Thread und dann ruhig Blut.

  • Am Motor wurde seit dem Umbau nichts geändert.


    Wer soll sonst die Schuld daran tragen? Der Kunde der sein sauer verdientes Geld dafür auf den Tisch gepackt hat und dem Tuner sein volles Vertrauen geschenkt hat?

  • Deine angegebenen Angaben sind leider etwas verwirrend und Dein Avatar ebenfalls, ich gehe davon aus, daß es Dein Tacho ist.


    Die NM-Zahl von 330 oder 340 wirst Du mit 220PS nicht erreichen, daher bezweifle ich, daß die Messung korrekt.
    Gleiches gilt für die 250Km/h. Mit 220PS unwahrscheinlich.
    Vielleicht sollte das alles nochmal geprüft werden.
    Ich kann mich jedenfalls über meinen nicht beklagen. Der sollte so um die 300PS haben, aber der Prüfstand steht bald mal an, dann werden wir es genauer wissen.

  • nein Das ist meine Armbanduhr:wink: natürlich der Tacho!


    Dafür das Du noch nicht auf einem Prüfstand warst kannst Du das ja sehr gut beurteilen.


    Ich betone es hier noch mal extra mir liegen 4 Prüfprotokolle vor...in Worten VIER!!! Die alle in etwa(bei +-10 PS sehe ich das als Messtoleranzen an)das selbe Ergebnis aufweisen.


    Das würde mich dann auch sehr interressieren wieviel deiner auf dem Prüfstand Abdrückt. Wenn das ca 300PS sein sollten schieb ich meinen in die PRESSE!Mit Anlauf!

  • Zitat

    Original von turbodussel


    Ich betone es hier noch mal extra mir liegen 4 Prüfprotokolle vor...in Worten VIER!!! Die alle in etwa(bei +-10 PS sehe ich das als Messtoleranzen an)das selbe Ergebnis aufweisen.


    !


    so, so, wurde die Prüfung trotzdem ordnungsgemäß ausgeführt?
    Wenn die im 5.Gang, beim DZL Getriebe, ausgeführt wurde, dann ist es kein Wunder, denn da ist der Gang mit 0,7XX untersetzt.
    Also. Prüfung im 4.Gang ausführen.

  • Da ist sie wieder die 4.Gang Diskussion. Sicherlich könnte man stundenlang darüber palaver halten was auch damlas schon geschehen ist.


    Es bestand das Angebot des Prüfstandinhabers (der diese Meinung mit dem 4.Gang nicht teilt) im beisein beider Parteien jeweils einmal im 4.Gang und einmal im 5.Gang zu messen um das zu klären. Dieses Angebot wurde von R.S.Tuning abgelehnt!


    Die 3 Messungen die ich vorgelegt habe enthielten wenigstens alle Relevanten Daten. Die letzte Messung die R.S.Tuning mir vorgelegt hat trifft nicht mal eine Aussage über Drehzahl und gemessenes Drehmoment. Spätestens im bei sein des Tuners hätte ja alles Korrekt ablaufen müssen.


    Außerdem bezweifelt außer dir niemand mehr das nicht richtig gemessen wurde. Das Fahrzeug hat auch nicht die ensprechenden Fahrleistungen die es mit 280-300 PS haben müsste.


    Überlegt dir das lieber noch mal mit auf den Prüfstand fahren(warum dauert das eigentlich so lange bis es soweit ist?)-da könnte es ein böses Erwachen geben.


    Wieviel Ladedruck fährst du eigentlich?

  • Ich habe keine Angst vor dem Prüfstand, aber das Auto fühlt sich insgesamt sehr gut an. Ich brauch nicht die Zahl für mein Ego, sondern ich wills halt igendwann mal genau wissen. Da ich ja nun schon 2 von der Sorte Turbo habe, ist es um so interessanter. Nur bin ich widerrum auch nicht so notgeil und lass alles stehen und liegen, nur um dem Prüftsand nen Besuch abzustatten.
    Für mich war es erst mal wichtig einen patenten Prüfstand zu finden, wo alle Gegebenheiten 100%ig sind, da auch viele nur Mulch machen.
    Den habe ich nun gefunden und nun werde ich mir irgendwann mal Zeit nehmen.


    Den V5-T fahre ich mit genau 0,96-1bar OB, 0,94-0,96bar gehalten. Der Ladedruck schwankt etwas je nach Luftzustand.
    Der Umbau ist Original mit T3-Lader, HMS-Anlage und 1,8T LLK gewesen und bei 0,8bar mit 270PS eingetragen.
    Die Luftführung und der LLK wurden jedoch überarbeitet, LD siehe oben

  • Lass mich raten da fährst du dann nach.... Köln?? Nicht? naja egal...


    Irgendwie gleichen all deine Worte genau denen die ich schon mal von R.S.Tuning gehört habe...!?


    Wer hat denn nun den Umbau gemacht?


    Normalerweise wird das Auto nach dem Umbau auf dem Prüfstand abgestimmt. Also hat man die Werte direkt in der Tasche und braucht sich nicht später 2 Wochen Urlaub zu nehmen um den Prüstand seiner wahl aufzusuchen!

  • NEIN auf keinen Fall..!!! Es wurde mir leider unter Androhung rechtlicher Konsequenzen die genaue Nennung der Firma "verboten"(es ist der zweite Treffer bei google der mit den Bindestrichen dazwischen)!!!


  • Nein, da gibts hier schon was ganz in der Nähe von Berlin, so weit braucht man da nicht reisen.
    Der Umbau ist Original-HGP, aber das sollte man schon am Bild erkennen.
    Der Prüfstandslauf hat mit Sicherheit statt gefunden, jedoch habe ich das Auto vor Jahren mal fertig wie es war gekauft und dann selbst noch einiges verändert.
    Ein Ursprungsprotokoll gabs nicht mehr, daher muss ich halt selbst mal eins fahren.


    Ich wüsste zwar nicht welche Worte denen von R.S. gleichen sollen, aber Du suchst hier wohl eher das Haar in der Suppe und willst Dir für meine Begriffe gar nicht helfen lassen.

  • hallo erstmal...ich fahre auch einen golf v5 und möchte in einiger zeit auf jeden fall einen turboumbau oder kompressorumbau machen lassen...dabei würde bei mir auch nur hgp oder eigenbau in frage kommen....wenn das mit dieser tuningfirma stimmt ist das echt übel aber naja jetz weiß ich das ich da nicht hingehe....noch ne frage an silberauto...wieviel hast du alles in allem so bezahlt????

  • Zitat

    Original von ersguterjunge
    hallo erstmal...ich fahre auch einen golf v5 und möchte in einiger zeit auf jeden fall einen turboumbau oder kompressorumbau machen lassen...dabei würde bei mir auch nur hgp oder eigenbau in frage kommen....wenn das mit dieser tuningfirma stimmt ist das echt übel aber naja jetz weiß ich das ich da nicht hingehe....noch ne frage an silberauto...wieviel hast du alles in allem so bezahlt????



    siehe mein Beitrag
    jedoch habe ich das Auto vor Jahren mal fertig wie es war gekauft und dann selbst noch einiges verändert.


    ich habe für das ganze Auto inkl. Porsche Felgen nicht wesentlich mehr bezahlt, als was HGP für den Umbau verlangt. Ich glaub der liegt im Moment bei 9500 inkl. Abgasanlage
    So ein Kit gibt es sowieso nicht mehr komlett zu kaufen.
    Die verbauten Komponenten findet man jedoch sehr leicht bei den Tuningteilelieferanten, so daß man in der Regel nur die Software von HGP benötigt, oder ein anderer hat eine.
    Habe letztens mit jemandem kommuniziert, der hat einen Umbau mit GT30-Lader gemacht und bei 1,1bar satte ,gemssene, 345PS heraus geholt.
    Die verbauten Komponenten T3-Lader sind auf jeden Fall für ca. 280-300PS ausreichend, daher gehe ich davon aus, daß bei Turbodussel der Fehler wo ganz anders zu suchen wäre. Dafür müsste man jedoch mal das Auto sehen und ev. teilweise zerlegen :O

  • an welchem Bild? Dein Avatar? Das dürfte ein v6/R32 Biturbo sein.


    Das Prüfstandsprotokoll(von der Abstimmung)l ist wie meins nicht vorhanden/auffindbar? Was für ein Zufall!


    Ich hatte hier nicht um Hilfe gebeten, sondern lediglich meine Erfahrungen geschildert.


    Wenn jemand das Auto nochmal zerlegt dann bin ich das selber. Und danach wird es auch nie wieder zusammengebaut...also wer noch interresse an den Einzelteilen(oder am kompletten Fahrzeug) hat...bitte melden!