Synonym f. Inkompetenz? Pit-Stop!

  • Hier mal eine etwas längere Geschichte über die örtliche Pit Stop Filiale.
    Das was wir dort erlebt haben grenzt wirklich an verblödung auf Teletubbie niveau, aber lest selbst:


    Vor etwa einem Jahr kam es, dass beim Golf von meiner Mum die Auspuffanlage gewechselt werden musste, weil die alte völlig durchgerostet war. Nachdem sie schon ne weile mit ner Gruppe A Anlage geliebäugelt hatte, hat sie sich n paar Angebote machen lassen. Hier war Pit Stop der günstigste Anbieter:
    Gruppe A Edelstahlanlage von Bosi, Ovale Endrohr Optik, knappe 420,-€ mit gratis Einbau.
    Das Angebot fand ich auch sehr verlockend und hab mir auch eine bestellt, allerdings Duplex mit 4x80 Endrohren, hätte so etwa 480,-€ kosten sollen - was ja ein klasse Preis wäre.
    Da das ganze über die Osterfeiertage lief, dauerte es etwa 2 Wochen bis die Anlage für meine Mum geliefert wurde, meine war zu dem Zeitpunk noch nicht auf Lager, Spezialanfertigung - dauert eben.
    Also, den 60-60 Tiefergelegten Golf rüber gefahren und die Anlage einbauen lassen, soweit so schön, hat alles gepasst (zumindest auf den ersten Blick). Pit Stop diagnostizierte allerdings einen defekten Lastabhängigen Bremskraftregler, was sich aber im nachhinein beim durchsehen durch die Werkstatt unseres Vertrauens als blödsinn herausstellte.
    Gut - irgendwie muss man ja den Einbau reinbekommen, zum Glück haben wirs nicht reparieren lassen ^^
    Naja, nach den ersten Tagen gabs die ersten Probleme mit der Anlage: Sie schlug auf der Achse auf und hing noch dazu schief. Das Aufschlagen wurde zuerst mit irgendeinem hitzebeständigen Schaumstoff der zwischen Achse + Anlage geklemmt wurde "gelöst" - den Erfolg kann man sich denken...
    Aber der eigentliche Deppenhammer kommt beim schiefstehenden Endrohr:
    Hier wurde zwischen Vorschalldämpfer und Mittelschalldämpfer ein zusätzlicher Haken ANGESCHWEISST mit stinknormalem Schweissdraht, und die Anlage wurde so weiter nach rechts befördert. Nachdem wir da ersmal terror gemacht haben dass das völliger Blödsinn ist, Edelstahl zu schweissen, wurde der Haken entfernt, wir haben mit Bosi kontakt aufgenonmmen und die erklärten uns freundlich, dass nur n Haken um 180° gedreht werden muss...
    Tja, die Schweisstellen waren leider schon da - egal.
    Das schlagen auf der Achse wurde mit der auch von bosi als gängig bezeichneten vorgehensweise gelöst, indem man das Rohr über der Achse ein wenig geklopft hat.
    Nuja, es gab n paar gespräche zwecks Garantie und Rost mit dem Kfz Meister von Pit Stop, der hat allerdings nix dergleichen getan...
    Es kam wies kommen musste: Februar diesen Jahres begann das Endrohr zu rosten (vermutlich unsaubere Arbeit beim abflexen oder anschweissen des Halters), also ab zu unserem besonderen "Freund", der meinte ersmal ganz dummdreist:
    "Je edler ein Stahl, desto leichter muss er rosten!"
    Doof nur dass mein Vater aus der Stahlbranche stammt, der hat ihn gleichmal für blöd erklärt (innerlich), und bezüglich des vorwurfs des unsachgemäßen Einbaus meinte er nur es wäre alles Sachgemäß verbaut worden...
    Den Rost am Endrohr hat er mit ner groben Schleifpaste entfernt, logisch dass das Rohr nun nen gewissen "Matt-Look" hatte, das Material war aber dennoch angegriffen. Meine mum war stinksauer - verständlich will ich meinen...
    N wenig Zeit verging, und wir haben in unserer Stammwerkstatt mal Fotos von der gesamten Anlage gemacht - bis auf den Vorschalldämpfer war überall Rost zu sehen. Da wir schon ne weile mit Bosi Kontakt hielten gingen die Fotos auch gleich an die Leutz dort raus.
    Keine Woche später erreichte uns ein Anruf der Hauptstelle der Firma Pit Stop, wo es hieß wir würden noch in der selben Woche von ihnen hören.
    So geschah es auch: Letzten Donnerstag kam der zuständige Gebietsleiter in der örtlichen Filiale vorbei und hat sich das ganze angesehen.
    Das Ergebnis war n Teilerfolg, denn uns wurde zwar ersatz zugesichert, allerdings wollte er keine Anlage mehr von Bosi verbauen, wegen des 60er Rohrdurchmessers am Übergang zwischen MSD und ESD, da das ja sonst wieder auf der Achse aufschlagen würde. Ausserdem nahm er den Meister gehörig in Schutz, gestand aber, dass das anschweißen schwachfug sei.
    Dieser Gebietsleiter... Naja, er war schonmal kompetenter als der Meister, vertrat aber die Meinung, dass es keine Gruppe A Komplettanlage (ab Kat) gäbe, die man nicht eintragen müsse, schon alleine wegen des Leistungszuwachses von gut 12-15Ps.
    Wir verblieben so, dass wir beiderseits Bosi kontaktieren würden ob es nicht ausweichmöglichkeiten gäbe. Bosi erklärte uns freundlich wie immer, dass das mit dem Rohrdurchmesser n bekanntes Problem sei, aber jeder Betrieb wissen sollte, dass man da das Rohr etwas verjüngen oder Klopfen kann. Auch Staudruck technisch gäbe es keine Probleme bei dieser Motorisierung (der Gebietsleiter von Pit Stop schilderte uns hier Horror Szenarien ;)). Also, wieder mit dem Gebietsleiter in verbindung gesetzt, aufgeklärt über das ganze und darum gebeten doch die identische Anlage zu bestellen, aber nur liefern zu lassen, da wir sie woanders einbauen lassen.
    Antwort kam bis heute keine, also mal angerufen, und ja, tatsächlich wurde die Anlage bestellt, wird auch nur angeliefert, allerdings wolle man die alte Anlage gerne zurück haben - verständlich. Meine Mum allerdings mittlerweilen heftigst im vertrauen erschüttert schlug vor doch lieber mal bei Bosi nachzurufen um das auch abzuklären.
    Und hier kam der nächste Deppenhammer:
    Es wurde eine Duplex Anlage bestellt wie ich sie hätte bekommen sollen!
    Der gag daran war allerdings, dass im Jahr zuvor irgendwann mal festgestellt wurde dass das ja keine Komplettanlage sei (als was mir das ding aber verkauft wurde), sondern nur ein ESD!!!
    Für mich und für meine Mum also völlig unbrauchbar, da eine Komplettanlage auf 800,-€ käme...
    Bei Bosi hat man sich schon gewundert, dass eben ne Duplex Anlage bestellt wurde - aber man macht ja wie aufgetragen... Also wir das ganze ersmal gestoppt und beim Gebietsleiter freundlich nachgefragt, wer denn die Anlage bestellt hat.
    Ihr habts erraten: Der inkompetente Kfz Meister ;)
    Inzwischen sollte wohl die richtige bestellt worden sein, mal sehen was das ganze noch für n Ende nimmt. Viel sollte ja nimmer passieren können, aber dem Verein traue ich mittlerweilen alles zu *g*


    Mein Fazit:
    Bosi - eine Kompetentes Freundliche Service Bewusstes Unternehmen. ---> Immer wieder gerne
    Pit Stop - Zumindest in der hiesigen Filiale nur inkompetenz anzutreffen mit miserablem dreistem service. Hauptstelle + Gebietsleiter schon kompetenter und besserer Service, aber dennoch weit unter dem was in der Werbung angepriesen wird. ---> Einmal und nie wieder!




    Mfg
    RaVeN